KONTEXT:Wochenzeitung
KONTEXT:Wochenzeitung

"Unsagbar gutgetan"

"Unsagbar gutgetan"
|

Datum:

Stuttgarts Polizeipräsident Thomas Züfle ist bei einem Motorradunfall ums Leben gekommen. Nicht nur die Polizei hat einen guten Mann verloren.

Thomas Züfle hat die Kontext:Wochenzeitung gern gelesen. Mehr noch: Der Stuttgarter Polizeipräsident war durchaus der Meinung, dass eine unabhängige Stimme wie die unsere der Medienlandschaft in dieser Stadt gut tut; deshalb war Züfle seit März 2012 einer unserer Soli-Abonnenten. Vergangene Woche musste er trotzdem tief durchschnaufen, als unser Artikel "Häußlers schwerstes Geschütz" erschien, in dem auch die Stuttgarter Polizei nicht gut wegkommt. Aber das war es weniger, was den Chef von 2500 Polizisten in dieser Stadt aufbrachte, viel mehr bemängelte er eine Formulierung, in der wir einen Zivilfahnder der Stuttgarter Kripo aufgrund seines äußeren Erscheinungsbildes als "windiges Bürschchen" bezeichneten. "Da wird es persönlich, das geht zu weit", schimpfte Züfle und erzählte die Geschichte, wie er noch am Abend des 20.6.2011, nach der so genannten "Stürmung des Grundwassermanagements", genau diesen Beamten im Krankenhaus besuchte. So war Züfle: immer bei seinen Leuten.

Vergangenen Donnerstag, abends nach der Eröffnung der RAF-Ausstellung im Haus der Geschichte, blieb ihm wieder gschwind die Luft weg, als ihn der Autor dieses Artikels ansprach. "Können wir reden?", fragte Züfle, und es wurde eine Dreiviertelstunde draus, ehe der bekennende Nahverkehrs-Nutzer auf seine S-Bahn musste. So war Züfle: immer erst mal reden mit den Leuten. 

Dass er (noch) nicht auf jede in dem Artikel aufgeworfene Frage eine überzeugende Antwort hatte, gab er zu und das ärgerte ihn. Er sprach offen und versprach Aufklärung. Deshalb hatten ihn nicht alle droben auf dem Pragsattel, in diesem "durchgefönten Laden", mit offenen Armen empfangen, als er vor gut zwei Jahren die Nachfolge des allzeit linientreuen Siegfried Stumpf übernahm. Das hat sich schnell geändert. "Mit Thomas Züfle haben wir einen besonderen Polizeipräsidenten verloren. Seine stets unaufgeregte, ruhige menschliche Art, seine Offenheit und sein Zugehen auf alle Menschen hat 'seinem und unserem' Polizeipräsidium unsagbar gut getan", schrieb sein Stellvertreter Norbert Walz am Montag. So war Züfle: ein besonderer Polizeipräsident.

Vergangenen Sonntag ist Thomas Züfle, 57, bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Nagold ums Leben gekommen, als er auf seiner Oldtimer-NSU von einem Auto gerammt wurde, das ihm die Vorfahrt nahm. In zahlreichen offiziellen Verlautbarungen dazu heißt es beinahe wortgleich, Züfles Tod sei "ein großer Verlust für Stuttgart". Man wird Kontext:Wochenzeitung kaum vorwerfen können, Verlautbarungs-Journalismus zu betreiben, aber in diesem Falle schließen wir uns vollinhaltlich an.


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT!
KONTEXT unterstützen!

Verbreiten Sie unseren Artikel
Artikel drucken


0 Kommentare verfügbar

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare anzeigen  

Neuen Kommentar schreiben

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!