Rosenkranz und Rüstung

Das Klischee hält sich hartnäckig: Oberschwaben ist Bauernland, tiefschwarz und stockkatholisch. Nichts aber ist wahr ohne sein Gegenteil. Oberschwaben ist Hightech, grün und voller Freidenker. Und da ist die Rüstungsindustrie, die sich am Bodensee breitgemacht hat. Josef-Otto Freudenreich schreibt über das Land zwischen Ulm und Bodensee, Sigmaringen und Wangen. Landvermessung Teil drei.

1 Kommentar

Romantik S 21

Erotik ist ihr nicht fremd. Und die Fallen des Bürgertums sind ihr vertraut. Die Stuttgarter Schriftstellerin Anna Katharina Hahn seziert schonungslos das schwäbische Bürgermilieu. Den Protest gegen das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 hält sie in erster Linie für Romantik. Gegen die Macht der Finanzwelt zu demonstrieren sei sinnvoller und wichtiger, als Bahnhöfe zu beschützen. Ein Gipfelgespräch auf dem Dach des Stuttgarter Linden-Museums.

7 Kommentare

Die Mafia im Land – na und?

So zynisch es klingen mag, so realistisch scheint es zu sein: In Baden-Württemberg muss es offenbar erst ein Mafiamassaker wie 2007 in Duisburg geben, bis Ermittlungsbehörden und Innenministerium die Bevölkerung offen und ehrlich über die Präsenz und Gefährlichkeit italienischer Banden informieren. Hat das Mafiaproblem gerade in Stuttgart zu viel politische Brisanz?

1 Kommentar

Zack und rein

Elitestudent schubst Hauptschüler. Die Bildungspaten der Zeppelin-Uni in Friedrichshafen begleiten die Verlierer des dreigliedrigen Schulsystems in den Beruf. Der kleine Schubs unter dem Motto "Rock your Life" findet bundesweit Nachahmer. Bald auch in Stuttgart.

Provinzpossen

Wer im Landkreis Heilbronn gegen Stuttgart 21 protestieren möchte, hat es nicht so leicht. Das hat zumindest ein Mann aus Schwaigern erlebt, dem Messeveranstalter übel mitspielten. Notizen aus der Bahnhofsprovinz, oder: Was es heißt, die K-21-Argumente aufs Land bringen zu wollen.

Make love, not money

Wir von der Kontext:Wochenzeitung hatten in der letzten Ausgabe eine, wie wir glaubten, gewagte Prognose formuliert: dass die New Yorker Aktion "Occupy Wall Street" über den Großen Teich schwappt. Keiner von uns hätte darauf gewettet, dass dies so rasch passieren würde. In Stuttgart, am Börsenplatz, gaben alte Regenschirme dem jungen Protest symbolisch Ausdruck. "Ihr spekuliert mit unserem Leben", skandierten die Demonstranten in Mainhattan und prangerten Macht und Gier von Banken und Börsendealern an.

2 Kommentare

Im Kasino

Vernunft und Zorn, getragen durch eine weltweite Bürger- bewegung – kann das dem irrwitzigen Treiben an den Börsen, dem Kasino-Kapitalismus, der unersättlichen Gier der Finanzmärkte Einhalt gebieten?

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!