Ausgabe 398
Editorial

"Ich interviewe für Kontext, weil ...

Datum: 14.11.2018
... ich nichts Besseres zu tun habe. Ganz im Ernst: Ich möchte etwas Sinnvolles tun, kann aber keine Menschenleben retten, weil ich kein Arzt bin. Aber ich kann (vielleicht) richtige Fragen stellen. Das ist in Zeiten 'alternativer Fakten' wichtiger denn je. Und Kontext ist das richtige, weil glaubwürdige, Medium dafür. Und weil Kontext unabhängig ist, braucht es Unterstützer und Spender."

Stefan Siller ist voller Elan bei Kontext eingestiegen. Das war vor der Bundestagswahl 2017. Seitdem hat der ehemalige Rundfunkjournalist (SWR-Leute) für Kontext unter anderen mit Schauspielern wie Walter Sittler, Politikerinnen wie Leni Breymaier oder Umweltaktivisten wie Jürgen Resch gesprochen.

Unterstützen auch Sie Kontext!

Mit einer regelmäßigen Spende, dem "Soli".
Das Online-Formular finden Sie hier.

Sie unterstützen uns schon regelmäßig? Dann spenden Sie einmalig.
Alle Infos dazu finden Sie hier.


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
botMessage_toctoc_comments_9210
KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:
















Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!