KONTEXT:Wochenzeitung
KONTEXT:Wochenzeitung

Kalt am Arsch

Kalt am Arsch
|

Datum:

"Kalt am Arsch vorbei" – darf man so was in der Kontext:Wochenzeitung schreiben? Schreiben Sie uns einen Kommentar.

"Sehr geehrter Herr Hunger, Sie beweisen ein Sprachgefühl, um das Sie manch ein Dichterfürst beneiden wird. Ihre Worte 'kalt am Arsch vorbei' sind von einer Eleganz, einer Anmut, einer Poesie, einer champagnerartig perlenden Leichtigkeit, dass man bedauern muss, dass Ihr literarisches Talent nicht schon eher entdeckt wurde."

Das hat der Leser, der sich unter dem Namen Ramphastos registriert hat, unserem Autor Anton Hunger geschrieben. Ramphastos meint das ironisch, er findet Hungers Formulierung also ganz und gar nicht poetisch.  

"Kalt am Arsch vorbei" – darf man so was in der Kontext:Wochenzeitung schreiben? Schreiben Sie uns hier einen Kommentar.


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT!
KONTEXT unterstützen!

Verbreiten Sie unseren Artikel
Artikel drucken


8 Kommentare verfügbar

  • Ramphastos
    am 09.10.2011
    Antworten
    Gegen die Verwendung anatomischer Fachbegriffe ist an sich nichts einzuwenden. Meine Stilkritik zu "Neue Spielregeln" war nur ein erster Wutausbruch, der weniger durch den Stil des Artikels als durch seinen Inhalt ausgelöst wurde.

    Ich stimme denjenigen Diskussionsteilnehmern zu, die meinten,…
Kommentare anzeigen  

Neuen Kommentar schreiben

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!