KONTEXT:Wochenzeitung
KONTEXT:Wochenzeitung

Ich unterstütze Kontext – und Sie?

Ich unterstütze Kontext – und Sie?

Datum:

"Kontext versucht, einer Gegenöffentlichkeit Gehör zu verschaffen. Das ist heute, da eine funktionierende Vierte Gewalt abhanden gekommen zu sein scheint, wichtiger denn je."

(Christine Prayon, Kabarettistin und Schauspielerin)

 

Christine Prayon (40) ist Kontext-Unterstützerin, weil sie – nicht nur als engagierte S-21-Gegnerin – davon überzeugt ist, dass es eine unabhängige Presse braucht. Heute ist sie bekannt als Birte Schneider, als nassforsche TV-Reporterin, aus der "heute-show". Entdeckt wurde sie von den Satiremachern aus Köln auf den Montagsdemos in Stuttgart. Dort überzeugte die Kabarettistin mit ihrer Parodie auf Tanja Gönner, die damalige CDU-Umweltministerin. Heute ist Prayon bekannter als die Frau, die sie bekannt gemacht hat.

Kontext braucht Geld, um die Zukunft zu sichern!

 

Unterstützen Sie uns mit einer regelmäßigen Spende, dem "Soli-Abo"!
Das Online-Formular finden Sie hier
.

Sie haben schon ein "Soli-Abo"? Dann spenden Sie uns einmalig!
Alle Infos dazu hier.

Sie suchen ein Weihnachtsgeschenk? Verschenken Sie das "Soli-Abo" oder eine einmalige Spende ab 50,00 Euro!
Online-Formular Geschenk-"Soli-Abo"/Spende als Geschenk.

Bei einem "Soli-Abo" teilen Sie uns bitte mit, wen Sie beschenken wollen. Bei einer Spende nennen Sie uns bitte Ihre Adresse bei der Überweisung – oder per E-Mail.

Unsere Dankeschöns an Sie:

Geschenkabo: Damit Sie an Weihnachten nicht mit leeren Händen dastehen, erhalten Sie von uns ein Dankschreiben und einen Abzug unserer Weihnachtskarikatur von Kostas Koufogiorgos auf Fotopapier zum Verschenken.



Alle, die uns bis zum Jahresende eine Spende ab 50,00 Euro zukommen lassen oder ein "Soli-Abo" zeichnen, erhalten das Buch "Der König weint" als Dankeschön.


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT!
KONTEXT unterstützen!

Verbreiten Sie unseren Artikel
Artikel drucken


3 Kommentare verfügbar

  • Tillupp
    am 30.11.2014
    Antworten
    Heute habe ich Kontext-die Wochenzeitung, erstmals seit langem, mal wieder in der gedruckten taz gelesen, dann aber gemerkt, daß mir die Kommentare der anderen Leser genauso wichtig sind, wie die Artikel selbst. Manches dort ist so gut geschrieben, daß ich es nicht besser denken könnte. Kontext und…
Kommentare anzeigen  

Neuen Kommentar schreiben

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!