Johanna Wagners kleines Erbe

Johanna Wagner lebt mit ihrem Sohn, dessen Frau, der Enkelin und dem Urenkel in Sulmingen, einem Dorf in Oberschwaben, dem Outback Süddeutschlands. Kürzlich ist sie 100 Jahre alt geworden. Sie hat zwei Weltkriege erlebt, kleine und große Revolutionen, und doch war sie nie Teil davon.

Für mehr draußen!

KONTEXT HAT NOCH VIEL VOR! Wir wollen zum Beispiel raus aus der Redaktion und rein in's Café Kontext. Unsere Live- Veranstaltungsreihe soll bilden, amüsieren und bereichern. Die nächste Veranstaltung steigt schon in der kommenden Woche.

Wie kommen Journalisten an Informationen, in Gebieten, in denen Pressefreiheit nicht viel zählt? Wie entstehen Fotos, die eine ganze Geschichte erzählen? Wie macht man aus der Schlecker-Pleite ein…

Gründerboom bei Genossenschaften

Genossenschaften machen es möglich, zugleich nachhaltig zu wirtschaften und sozial verantwortlich zu handeln. In Deutschland sind es besonders die Energiegenossenschaften, die zu einer Renaissance des Genossenschaftswesens beitragen. Andere Genossenschaftsformen könnten mit mehr Unterstützungsstrukturen nachziehen.

Die Achillesferse

Die deutsche Demokratie ist verstimmt. Sie ist es nachhaltig. Aber sie hat auch die Substanz, sich zu erneuern und weiter zu entwickeln – wenn die Akteure dies wirklich wollen.

Hinrichtung in Dachau

"Sie haben Treue gehalten." Mit diesen Worten ehrt ein Grabmal in Stuttgart-Luginsland Angehörige der sogenannten Gruppe Schlotterbeck. Vielfach wurde und wird ihrer von Antifaschisten und in der Literatur gedacht. Doch eine Aufarbeitung des schier undurchdringlichen Geschehens, an dessen Ende ein Dutzend von der Stapoleitstelle Stuttgart in die Wege geleiteter Exekutionen stand, ist bisher ausgeblieben. Eine Schlüsselrolle in dem Fall spielte der Doppelagent Eugen Nesper.

 | 2 Kommentare

Spenden für Kontext ...

... Soli-Abonnent Christian Böß sagt, warum.

 

 

Warum lesen Sie Kontext ...

... Frau Sitzmann?

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!