KONTEXT:Wochenzeitung
KONTEXT:Wochenzeitung

Für mehr draußen!

Für mehr draußen!
|

Datum:

KONTEXT HAT NOCH VIEL VOR! Wir wollen zum Beispiel raus aus der Redaktion und rein in's Café Kontext. Unsere Live- Veranstaltungsreihe soll bilden, amüsieren und bereichern. Die nächste Veranstaltung steigt schon in der kommenden Woche.

Wie kommen Journalisten an Informationen, in Gebieten, in denen Pressefreiheit nicht viel zählt? Wie entstehen Fotos, die eine ganze Geschichte erzählen? Wie macht man aus der Schlecker-Pleite ein genossenschaftliches Erfolgsrezept? Und wie kann die Erfahrung eines Journalisten, sein Handwerkszeug, Schülern helfen, besser zu lernen?

All diese Fragen wollen wir in unserer neuen Live-Veranstaltungsreihe Café Kontext beantworten. Denn Kontext will nicht nur Zeitung machen. Wir wollen interagieren, unsere Leser kennenlernen, spannende Unterhaltung und informative Diskussionen bieten. Alle sechs Wochen, meist im Jugendhaus "Das Mitte" in Stuttgart. Die nächste Veranstaltung findet schon in der kommenden Woche statt, allerdings in der Stiftung Geißstraße. Das Thema: "Nach der Schlecker-Pleite: Haben Genossenschaften wieder eine Zukunft?" Wir laden Sie herzlich ein, diese Frage mit uns im Café Kontext zu diskutieren. 

Wir haben Christina Frank von Verdi eingeladen, sie ist zuständig für die ehemaligen Schlecker-Verkäuferinnen. Karin Meinerz und Bettina Meeh, zwei ehemalige Schlecker-Verkäuferinnen, die jetzt den Dorfladen Drehpunkt in Erdmannhausen aufgemacht haben. Wilfried Münch, den Leiter der GLS-Filiale Stuttgart, Helmut Götz, den ehemaligen Vorstand der Heidenheimer Volksbank und von Oikocredit Förderkreis Baden-Württemberg, und Johannes Rauschenberger, den Wirtschaftsprüfer und langjährigen Aufsichtsrat der taz-Genossenschaft.

Zu Beginn der Veranstaltung zeigen wir Ausschnitte aus Manfred Bölks SWR-Dokumentation "Schlecker-Frauen legen los – Ehemalige Drogerieangestellte auf dem Weg in die Selbstständigkeit", und in unserer aktuellen Ausgabe schreibt der Genossenschaftsexperte Burghard Flieger zur Einstimmung ein Erklärstück: Was ist das eigentlich, eine Genossenschaft? 

Termin ist der Mittwoch, 12. Dezember 2012, Beginn um 19 Uhr in der Stiftung Geißstraße – Geißstraße 7, 70173 Stuttgart. Eine Anmeldung ist erforderlich, bitte direkt bei der Stiftung Geißstraße unter der Telefonnummer 07 11 / 2 36 02 01.

Annemarie Keller, Katrin Meinerz und Bettina Meeh (von links): die ehemaligen Schlecker-Frauen in ihrem neuen Genossenschaftsladen Drehpunkt. Foto: Joachim E. Röttgers Der Kontext-Verein hat sich qua Satzung zur Bildung verpflichtet. Mit dem Café Kontext wollen wir Bildung gestalten, denn Zeitungen sind oft linear, Einbahnstraßen der Information. Bis Juni 2013 haben wir neun Veranstaltungen geplant – mit Platz und Freiraum für neue Ideen, denn wir begreifen das Café Kontext als eine Art Werkstatt.

Dazu brauchen wir die Unterstützung unserer Soli-AbonnentInnen, die mit einem monatlichen Dauerauftrag über zehn, manchmal sogar über 50 Euro, unsere Arbeit ermöglichen.

Wir brauchen sie, weil wir noch viel vorhaben. Wir wollen mit dem Café Kontext mehr Live-Veranstaltungen bieten. Wir wollen Reportagen und spannende Geschichten aus Baden-Württemberg erzählen, wir wollen unsere Texte mit Illustrationen würzen, wir wollen mehr Fotoreportagen zeigen. "Nur weil Sie mitmachen" ist das Motto unserer gelben Werbekampagne. Eine Überweisung von monatlich zehn Euro würde schon reichen, damit wir mehr Kontext bieten können. Übrigens: Ihre Spende, ihr Soli-Abonnement, ist von der Steuer absetzbar. Und hier können Sie sich gleich registrieren lassen. 

Einen kleinen Vorgeschmack und gleichzeitig einen Rückblick auf unsere erste Café-Kontext-Veranstaltung gibt es hier in zwei Teilen und hier als Zusammenschnitt zu sehen.

 


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT!
KONTEXT unterstützen!

Verbreiten Sie unseren Artikel
Artikel drucken


0 Kommentare verfügbar

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare anzeigen  

Neuen Kommentar schreiben

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!