Geld im Wind

Die Börse Stuttgart kämpft mit sich selbst. Sie hat manch riskante Unternehmensanleihe von schwäbischen Mittelständlern als solides Investment für Privatanleger platzieren lassen, aber damit auch manchen Zocker aufs Parkett gelockt. Was früher als solide verkauft wurde, ist urplötzlich und ganz offiziell "spekulativ". Aber mit Provisionen wird blendend verdient, nur Otto Normalverbraucher hat ein Problem.

Hipp, hipp, Hippokrates

Unser wöchentliches Wettern treibt die Sorge an, ob die Gedemütigten und Gefolterten den Medien rechtzeitig für Pressefotos zur Verfügung stehen.

Ein Bürgerbahnhof

Es gibt Bahnhofsprojekte im Land, die die Bürger entzweien – wie Stuttgart 21. Es gibt aber auch Bahnhofsprojekte, die die Bürger einen – wie in Leutkirch im Allgäu. Dort hat eine Genossenschaft mit mehr als einer Million Euro Bürgerkapital dazu beigetragen, dass das verfallende Empfangsgebäude des Bahnhofs saniert werden konnte.

Mit Volldampf voraus

Für die großen drei – Fritz Kuhn (Grüne), Sebastian Turner (CDU) und Bettina Wilhelm (SPD) – ist Hannes Rockenbauch (SÖS) der gefährlichste Gegner. Weil er eine Ikone des Widerstands ist, Gangolf Stocker an seiner Seite und Träume hat, die jeder einmal hatte: einen Looping spucken können. Wenn der rote Jungvater erzählt, fühlt man sich unweigerlich an Jim Knopf und Lukas den Lokomotivführer erinnert, die mit ihrer Emma durch die Lande dampfen.

 | 1 Kommentar

Lob des Lesers

Die Botschaft, die Kontext ausgesandt hat, war eine doppelte. Erstens: wir leben weiter. Zweitens: unseren Lesern ist Qualität etwas wert. Darüber freuen wir uns zusammen mit dem Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen, dem dazu wegweisende Sätze eingefallen sind. Gefeiert wird am Donnerstag, 10. Mai, gemeinsam mit Vusi Mahlasela, der Stimme Südafrikas.

Verkehrte Welt

Vom Schmuddelblatt zum Leitmedium – "Bild" hat es geschafft. Und fast niemand regt sich mehr darüber auf. Im Gegenteil. Jetzt steht der Billigboulevard kurz davor, eine der angesehensten Journalistentrophäen zu erhalten: den Henri-Nannen-Preis. Zwei ihrer Reporter sind in der Kategorie "Investigation" nominiert für ihre unermüdliche Aufklärung in der Sache Wulff. Wie widersinnig dies ist, belegen die beiden "Bild"-Kritiker, Hans-Jürgen Arlt und Wolfgang Storz, mit einer neuen Studie. Ihr Ergebnis: "Bild" feiert sich als Heldin der Pressefreiheit, nachdem sie jahrelang PR für den CDU-Politiker Wulff betrieben hat.

 

Grüner Mantel

Von diesem Jahr an, und bis 2014, will das Unternehmen Daimler unter der Bezeichnung E-Car2go sukzessive 300 elektrisch betriebene Leihfahrzeuge der Marke Smart im Stadtgebiet aufstellen. Der Energieversorger EnBW stellt dafür 150 Ladestationen bereit. Der Beginn einer nachhaltigen Mobilität?

 | 1 Kommentar

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!