KONTEXT:Wochenzeitung
KONTEXT:Wochenzeitung

Tamaras Traum

Tamaras Traum

Datum:

Tamara ist 15 Jahre alt und hat einen Traum, den viele andere Mädchen auch träumen: Sie möchte Model werden. Vor Kurzem hatte das Mädchen aus Stuttgart sein erstes Shooting bei der Berliner Fotografin Edith Held. Alles war ganz normal, mit dem Unterschied, dass Tamara wegen des Downsyndroms als behindert gilt.

Eine Fotoreportage von Edith Held (zur Galerie)

Tamara beim Fotoshooting in Berlin. Foto: Edith Held

Tamara ist 15 Jahre alt und hat einen Traum, den viele andere Mädchen auch träumen: Sie möchte Model werden. Vor Kurzem kam das Mädchen aus Stuttgart seinem Ziel einen weiteren Schritt näher. Die Berliner Fotografin Edith Held war im Internet auf Tamara aufmerksam geworden. Held hat schon viele Modestrecken aufgenommen und für eine neue Auftragsarbeit ein Model gesucht. Bald darauf wurde Tamara gebucht. Mit ihrer Mutter flog das Mädchen nach Berlin, es war der erste Flug ihres Lebens, dann traf sie sich mit ihrer Fotografin zum Fitting, einer Vorbesprechung und Kleideranprobe, und übernachtete in einem Hotel.

Am nächsten Tag ging es bereits frühmorgens zur Location. Ein Stylist und ein Visagist kümmerten sich um sie, außerdem hatte Edith Held zwei Assistenten mitgebracht. Ein ganz normales Fotoshooting eben, nur dass auch noch die Mutter des Models dabei war. Und mit dem kleinen Unterschied, dass Tamara als behindert gilt, weil bei ihr das Downsyndrom aufgetreten ist.

In der Regel arbeitet Edith Held mit Profimodels. Bei ihnen sitzen die Posen, sie wissen, wie sie sich bewegen müssen, welchen Blick die Fotografin sich wünscht. Tamara hat mit ihren jungen Jahren dagegen noch nicht so viel Erfahrung vor der Kamera, aber auch nicht gerade wenig. Immerhin war sie schon auf dem Titel der Zeitschrift Eltern family, außerdem sind schon Bücher mit Tamara, unter anderem über ein Fotoshooting in Paris, erschienen. "Das Shooting mit ihr war eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte", sagt Edith Held rückblickend. "Es war nicht einfach, auch weil Tamara sehr im Moment lebt. Aber es war auch nicht so schwierig, wie ich dachte. Da kam so eine Wärme, so eine Herzlichkeit, das war super."

Für das Shooting hatte Edith Held nach einem Proberaum als Kulisse gesucht. In einer Einrichtung, die sich um Jugendliche von der Straße kümmert, wurde sie fündig. "Dort kann man für wenig Geld einen Raum mieten", sagt sie, inklusive Schlagzeug und Gitarrenverstärker. Tamara bekam mehrere Garnituren hochwertiger Designerkleidung zur Auswahl. Manchmal sei sie gerührt gewesen und habe ein paar Tränen in den Augen gehabt, berichtet Edith Held, dann sei das Mädchen mit seiner Mutter kurz rausgegangen. Bis am Abend um halb acht schossen die beiden, Edith Held und Tamara, Fotos. "Wir haben relativ viele Motive aufgenommen. Sie hat lange durchgehalten", sagt die Fotografin über ihr junges Model.

Edith Held ist in Donaueschingen geboren. Sie hat in einem Fotostudio bei Stuttgart eine Ausbildung absolviert und in der Folge als Assistentin für viele Fotografen gearbeitet. Nach einem längeren Aufenthalt in Paris ging sie nach Berlin, wo sie sich 1993 selbstständig gemacht hat. Seitdem arbeitet sie als Werbe- und Fashionfotografin für große Unternehmen. "Meine Leidenschaft liegt in der Personality-Fotografie", sagt sie. Die Bilderstrecke, die in der Kontext:Fotogalerie wiedergegeben wird, ist während eines Shootings für das Berliner Magazin "Dummy" aufgenommen worden. Das Heft erscheint vier Mal im Jahr und widmet sich jeweils einem anderen Thema. Im aktuellen Fall war dieses Thema "Behinderte".

In Irland gibt es übrigens sogar schon eine Modelagentur, die Kinder und Erwachsene mit Downsyndrom vermittelt. Der Gedanke dahinter ist, die Wahrnehmung von Menschen mit Behinderungen im Alltag zu verändern, indem sie auch im Fernsehen eine Rolle spielen, auftreten, in Serien und Filmen, und auf Modenschauen.
Sandro Mattioli

WEITER ZUR FOTOGALERIE


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT!
KONTEXT unterstützen!

Verbreiten Sie unseren Artikel
Artikel drucken


1 Kommentar verfügbar

  • CultureVulture
    am 23.06.2011
    Antworten
    Wunderschöne Fotos von einem wunderschönen Mädchen!
Kommentare anzeigen  

Neuen Kommentar schreiben

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.

Letzte Kommentare:






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!