Ausgabe 293
Medien

Top 5 im Oktober

Von unserer Redaktion
Datum: 09.11.2016
Ein bunter Themenritt: Platz 1 geht an den rechten Kopp-Verlag, Platz 2 an die Grünen, die sich lukrative Ämter sichern. Auf Platz 3 torkeln die Wasen-Hanseln, gefolgt von Flüchtlingshelfern, die gegen rechte Hetze aufstehen. Platz 5 belegt die "Eßlinger Zeitung", die jüngst von der Südwestdeutschen Medienholding gekauft wurde.

Platz 1 (Ausgabe 288): Fünf vor Krise

Wenn es nicht so gefährlich wäre, könnte man drüber lachen: Beim "Ersten großen Kopp-Kongress" versammelt der rechtspopulistische Kopp-Verlag aus Rottenburg seine Stars und Sternchen zu einem zweitägigen Rundumschlag.

Beitrag lesen


Platz 2 (Ausgabe 288): Fette grüne Beute

Im sechsten Jahr an der Macht werfen Baden-Württembergs Grüne alte Überzeugungen über Bord – aktuell bei der Besetzung lukrativer Posten. Bedient werden so die Vorurteile jener, die die Partei schon lange als prinzipienlos abgeschrieben haben.

Beitrag lesen


Platz 3 (Ausgabe 288): Wasokalypse now

Cannstatter Wasen ist für viele StuttgarterInnen kein Grund zur Freude. Wenn in den schwäbischen Ballermann-Wochen das Stadtbild von torkelnden Hänseln und Greteln geprägt ist, formieren sich auch die AntiWas.

Beitrag lesen



Platz 4 (Ausgabe 291): Aufstand der Flüchtlingshelfer

Der bayerische Flüchtlingshelfer Raffael Sonnenschein hat die Schnauze voll von Hetze und Rechtspopulismus. Er möchte ein Bündnis auf die Beine stellen gegen Rassismus und für ein freundliches Deutschland.

Beitrag lesen


Platz 5 (Ausgabe 291): Die STZN-EZ

Die Krake SWMH schluckt die kleine "Eßlinger Zeitung". Die Verlegerin sagt, sie müsse verkaufen, weil der Sohn nicht nachfolgen will. Tatsächlich will sie Kasse machen, bevor es zu spät ist. Ein Lehrstück aus dem deutschen Pressewesen.

Beitrag lesen


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!
botMessage_toctoc_comments_9210
KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:
















Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!