Ausgabe 428
Kolumne

Knallharte Regeln!

Von Peter Grohmann
Datum: 12.06.2019

Thomas Oppermann, der SPD-Mann mit der dänischen Krankheit, ist eine ehrliche Haut: Er fordert knallharte Regeln, sofort. Und das, was die SPD (von der CDU ganz zu schweigen) in diesen Tagen abkriegt, geht auf keine Kuhhaut: Ganze Kübel von Plastik-Müll etwa werden etwa über Svenja Schulze ausgekippt, eine Frau aus nachwachsenden Rohstoffen! Und da ist (logisch!) der unterversorgte Nuklear-Abfall aus Neckarwestheim noch gar nicht mitgerechnet. Als wäre das alles nicht schlimm genug, zerrten die wichtigsten Leitmedien ferngelenkt unserem Wirtschaftsminister Olaf Scholz in Japan am Kimono, weil der mit der Besteuerung der Internetriesen net nare machte und nix rechtes hoimbrengt als wie Strahlung.

Heiko Maas hingegen wird unterschätzt: Der Außenminister brachte bei seinem Jordanien-Besuch der deutschen Truppe nicht nur großen Respekt und Dank für den Einsatz mit, sondern auch 50 Kilogramm frischen Spargel – ein kleiner Gruß aus der Heimat, so Maas. Veronika, der Spargel wächst! Angeblich kam die Ware aus China. Die Soldatinnen des Kontingents Counter Daesh hätten sich eh frische Erdbeeren gewünscht. Zugegeben: Maas wirkte besorgt bei seiner Rückkehr aus Nahost, sagte irgendwas über Kriegsgefahr, bitte reden statt schießen und alles hochexplosiv – und meinte das auch so.

Es bleibt ein Dilemma: Wie immer es die SPD macht, sie kann's nicht allen recht machen. Sozi Oppermann will die "knallharten Regeln" natürlich nicht gegen die Waffenexporte nach Nahost, nicht gegen Waschanlagen, die jährlich geschätzte 100 Milliarden säubern, nicht gegen Steuerflüchtlinge oder Zucker in der Babynahrung, nicht gegen freie Fahrt für freie Bürger, nicht gegen Kinderarmut, Klimawandel, Pflegenotstand, nicht gegen Wohnungsnot und Mietzocker, nicht gegen Fluchtursachen, sondern gegen die "Einwanderung in das deutsche Sozialsystem", wie ihm der migrationspolitische Sprecher der SPD, Lars Castellucci, assistierte. Hautnah und auf Tuchfühlung mit der AfD. Jetzt aber hallo, Kevin Kühnert: Du forderst (wie meine Omi Glimbzsch in Zittau und ihre Millionen Influencer) einen "deutlichen Kurswechsel"? Wir sind dabei. Sei ein mutiger Sozialdemokrat! Wirf deinen Hut in den Ring, erlöse uns von den Übeln!

Und noch was: Nach der jüngsten Umfrage der KONTEXT-Redaktion liegt Peter Grohmann für die Leserinnen der Online-Zeitung in der Beliebtheitsskala deutlich vor Robert Habeck und Annegret Kramp-Karrenbauer.

Peter Grohmann ist Kabarettist und Koordinator des Bürgerprojekts Die AnStifter. Alle Wettern-Videos gibt es hier zum Nachgucken.


Gefällt Ihnen dieser Artikel?
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!

4 Kommentare verfügbar

  • Peter Grohmann
    am 18.06.2019
    Lieber Jörg Taus, danke.
  • Kurt David
    am 12.06.2019
    Dänische Krankheit?
    • Peter Grohmann
      am 18.06.2019
      Ja, dänische krankheit: auf dem rechten auge blind
  • Jörg Tauss
    am 12.06.2019
    Kleiner Irrtum des "Wetterers": Der "Sozialdemokrat" Heiko Maas ist zwischenzeitlich nicht mehr Justizminister (war damals schlimm genug, siehe Vorratsdatenspeicherung) sondern nunmehr Außenminister. Und das ist noch schlimmer (siehe Russophobie, Venezuela, Iran, Saudi Barbarien etc. etc. )

Neue Antwort auf Kommentar schreiben

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.JETZT ANMELDEN

Letzte Kommentare:
















Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!