Frauenfalle Homeoffice

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Die SPD diskutiert den Rechtsanspruch auf Heimarbeit. Die Begründung ist putzig: "Damit mehr ArbeitnehmerInnen von den digitalen Vorteilen profitieren." Tatsächlich sollen sie nur die bezahlte Arbeit mit der unbezahlten für die Familie besser unter einen Hut bringen können.

Die schönsten Blumen für den Vater

Von Oliver Stenzel

Erst langsam lichtet sich das Dunkel um die NS-Justiz in Stuttgart. Wochen nach der Eröffnung der neuen Ausstellung kommen Angehörige von hingerichteten französischen Résistance-Kämpfern zu einer Gedenkfeier und erzählen von ihren Vätern. Das war höchste Zeit.

Gelbe Westen, rechte Parolen

Von Marc Steinau

Die erste Demo der Karlsruher Gelbwesten war von rechten Parolen dominiert. Die Organisatoren sagen, man habe das so nicht gewollt. Doch der Veranstaltungsleiter hatte selbst den Kontakt zu Rechtsaußen hergestellt – und Neonazi-Bands gehört.

Keine Presse, keine Freiheit

Von Filiz Koçali

Sie ist Journalistin und musste aus der Türkei fliehen. Unsere Kolumnistin erkennt in den neuesten Ausweisungen deutscher Journalisten eine gefährliche Eskalation in der Beschränkung der Pressefreiheit. Basın da yok, özgürlük de.

Humanoide servieren Malventee

Von Dietrich Heißenbüttel

Was ist deine Botschaft für Europa? Das Tübinger Zimmertheater, das sich seit kurzem auch Institut für theatrale Zukunftsforschung nennt, fragt mit einem Stück des ungarischen Kollektivs Stereo Akt nach der Zukunft des Kontinents. Ein wild persiflierender Parforce-Ritt mit Publikumsbeteiligung.

Wo bitte geht es hier zur Offensive?

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Seit Wochen lassen sich führende Grüne von der CDU in der Schadstoffdebatte am Nasenring durch die Manege ziehen. Ohne Gegenwehr nehmen sie hin, dass über die Stuttgarter Luft fast allein unter dem Aspekt der Vermeidung weiterer Fahrverbote diskutiert wird. Jetzt soll sogar das Euro-4-Paket neu geschnürt werden.

Elektrisch in die Sackgasse

Von Winfried Wolf

Das Elektroauto rettet das Klima. Dieser Eindruck könnte entstehen, glaubte man den Verheißungen von Industrie und Politik. Viel zu kurz gesprungen, schreibt unser Autor. Das Auto als solches ist das Problem.

Heimat für alle

Von Anna Hunger

Den einen rollen sich bei dem Begriff die Zehennägel hoch, die anderen möchten ihn zurückerobern – und die Stuttgarter? Die haben ihre Internationalen Wochen gegen Rassismus mutig mit dem Begriff Heimat überschrieben. Das könnte die verschiedensten Menschen anlocken.

Alte Linke und Neue Rechte

Von Tomasz Konicz

Die grüne Realpolitik in Sachen Geflüchtete und der national-soziale Flügel der Linken haben dazu beigetragen, den Rechtsruck in der Gesellschaft zu befördern. Ein Debattenbeitrag.

Eine fast weiße Weste

Von Dietrich Heißenbüttel Fotos: Joachim E. Röttgers

Zum Bauhaus-Jubiläum steht es wieder im Rampenlicht: das Haus auf der Alb in Bad Urach. Es ist das größte Gebäude der frühen Moderne im ländlichen Raum von Baden-Württemberg. Erstaunlich ist vor allem, wie der Bau und sein Architekt scheinbar unbeschadet die nationalsozialistische Zeit überstehen konnten.

KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:
















Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!