Klimaquatsch mit Ecki

Von Oliver Stenzel

Zum Klimagespräch der IHK Region Stuttgart trafen sich Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und Daimler-Cheflobbyist Eckart von Klaeden. Bei der Frage, was die Klimaschutzziele für die Autoindustrie bedeuten, waren sie sich ziemlich einig: Weh tun soll's nicht. Aber Spaß machen.

Visionen statt Wohnen

Von Minh Schredle

Schwarze und Grüne feiern ihn, für die Linken ist er eine Reizfigur: Michael Föll, Stuttgarts Finanzbürgermeister mit CDU-Parteibuch. Kontext hat ihn vor seinem Wechsel ins Kultusministerium besucht, um mit ihm auch darüber zu reden, wofür er mitverantwortlich war: den nicht immer sozialen Wohnungsbau.

Circus Castellucci

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Die Südwest-SPD stürzt sich selber in die größte Führungskrise ihrer Geschichte. Amtsinhaberin Leni Breymaier gewinnt die Kampfabstimmung um den Landesvorsitz, tritt aber zurück. Ganz als gäbe es keine Krise, behauptet Kontrahent Lars Castellucci, die SPD sei "zurück in der Manege".

"Dort bündelt sich brisante Energie"

Von Dietrich Heißenbüttel

Martin Fritz ist Direktor der Merz-Akademie und Vorsitzender des Württembergischen Kunstvereins. Mit seinem weiten Erfahrungshorizont blickt er auf Stuttgart, sieht sich als Teil einer engagierten Stadtgesellschaft und will Stadträume mitgestalten.

Schon wieder ein Hype

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Die Grünen fliegen hoch und höher. Auch weil sich ein selbstreferenzielles System aus Demoskopie und Politik, Öffentlichkeit und Medien etabliert hat, das Siegertypen sexy macht. Selbst wenn allen Geländegewinnen immer Vorläufiges und Zerbrechliches anhaftet: Die Prognosteritis grassiert.

Kommt ein Engel geflogen

Von Rupert Koppold

In "Jupiter's Moon" erzählt Kornél Mundruczó von der sogenannten Flüchtlingskrise. Und vom jungen Syrer Aryan, der sich buchstäblich über die irdischen Verhältnisse erhebt. Das ist nicht immer stringent, meint unser Kritiker, aber ästhetisch immer aufregend.

Himmel und Hölle

Von unserer Redaktion

Kalte Enteignung als Geschäftspraxis einer großen Tageszeitung, unerwünschte Werbung für Menschenrechte in der Landesbibliothek, Sicherheits-Paranoia beim Stuttgarter Amtsgericht: Abgründe und Absurditäten der vergangenen Woche.

Taskforce Monolog

Von Dietrich Heißenbüttel

Stuttgarts Stadtoberhaupt hat sich am Montag selbst ein Bild gemacht, welche Resonanz seine Taskforce bei den Künstlern der Wagenhalle auslöst. Die waren erstaunt, aus der Zeitung zu erfahren, dass sie ein Operninterim vor die Nase gesetzt kriegen sollen.

Bäume auf die Dächer, Wälder in die Stadt!

Von Conrad Amber (Text und Fotos)

Wird ein Baum gefällt, wissen meist weder Handelnde noch Verantwortliche, welche Tragweite das hat. Naturfotograf Conrad Amber zeigt sie auf, in Wort und Bild. Der Mann mit Herz für Baumriesen reist als Vorkämpfer für bewaldete Städte durch die Lande. In Stuttgart hat er Station gemacht und ein paar Visionen mitgebracht.

KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:









Ausgabe 401 / Vernetzt gegen rechts / Erhard Korn / vor 4 Tagen 6 Stunden
Gute Initiative von Joe Bauer!







Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!