Raus aus der Braunzone!

Von Gastautor Christoph Butterwegge

Der Hambacher Forst und Chemnitz liegen meilenweit auseinander. Unser Autor warnt davor, politische Strömungen von rechts- und linksaußen gleichzusetzen. Die Extremismustheorie diffamiere die antikapitalistische Linke und verharmlose rassistische Gewalt.

Teufelspakt

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Jetzt ist es also so weit: In Umfragen ist die AfD zweitgrößte politische Kraft bundesweit. Während Konservative und Rechtspopulisten in Europa den Schulterschluss suchen, ist das politische Klima derart vergiftet, dass der Bestseller "Wie Demokratien sterben" Pflichtlektüre sein müsste.

Erdoğan Not Welcome

Von Filiz Koçali

Unserer Kolumnistin blutet das Herz: Sie flüchtete aus ihrer Heimat, der Türkei, ins Exil. Am Freitag wird Präsident Recep Tayyip Erdoğan in Berlin empfangen. Mit einem Staatsakt. Kontext bu mektupları Türkçe ve Almanca yayınlıyor.

In der Elf-Prozent-Falle

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Seit 35 Jahren versucht die Südwest-SPD, immer neue Tiefststände bei Wahlen oder in Umfragen als "Talsohle" zu interpretieren. Mittlerweile aber sitzt sie weit unten in der Schlucht fest und schnuppert an der Einstelligkeit. Ein Besuch bei der LandesvertreterInnenversammlung.

Fremdkörper im Rechtsstaat

Von Gastautor Rolf Gössner

Die Personaldebatte um Hans-Georg Maaßen lenkt von den strukturellen Problemen eines unkontrollierbaren Inlandsgeheimdienstes ab. Statt nur den Mann an der Spitze auszutauschen, müssten diese Missstände grundlegend angegangen werden, meint unser Autor.

Zurück ins Kayser-Reich

Von Rupert Koppold

Oliver Schwehms Dokumentarfilm "Fly, Rocket, Fly" erzählt die abenteuerliche Geschichte eines Stuttgarter Ingenieurs, der mit seiner Firma Otrag von Afrika aus den Weltraum erobern wollte. Faszinierend, meint unser Filmkritiker. Doch die Doku zeigt nicht die ganze Geschichte.

Ein guter Hirte

Von Roland Reck (Text und Fotos)

Die Idylle trügt. Weil man es sich gerne anders vorstellt, eben wie Urlaub daheim das ganze Jahr. Schäfer sind dort, wo andere wandern und einkehren. Zum Beispiel im Oberen Schmiechtal, zwischen Ehingen und Münsingen am Rande des Biosphärengebiets Schwäbische Alb. Sven de Vries ist einer von ihnen.

Blind in den Abgrund

Von Winfried Wolf

Wegen Rekordschulden kündigte Bahnchef Lutz kürzlich "einschneidende Maßnahmen" an. Doch die tieferen Ursachen der Krise werden von den Bahn-Oberen nach wie vor nicht identifiziert. Die jetzige Konzernpolitik werde die Krise sogar noch verschärfen, prognostiziert unser Autor.

Gemeinsam stark für Menschenrechte

Von Rainer Lang

1948 verkündete die Generalversammlung der Vereinten Nationen die Erklärung der Menschenrechte. Deren Bedeutung will 70 Jahre danach das Stuttgarter Gemeinschaftsprojekt "Vielfalt: 0711 für Menschenrechte" ins öffentliche Bewusstsein heben – mit Aktionen, Vorträgen, Debatten und künstlerischen Interventionen.

Das ist ja wie früher

Von Norbert Thomma

Am 26. September 1978 erschien die Nullnummer der Berliner "Tageszeitung", nun wird die taz 40. Unser Autor war ab 1983 dabei, erst als Koch, später als Chefredakteur, und stellt beruhigt fest: Die taz ist immer noch der gleiche Chaotenhaufen. Eine Schaubühne zum Geburtstag.

KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:
















Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!