Für einen Radikalenerlass 2.0

Von Christian Marquart

Volksverhetzung ist Ihr Hobby? Kein Problem! Was da ein gängiges Strafmaß vor deutschen Gerichten ist, kann sich jeder AfDler leisten. Man riskiert selten eine Anzeige, noch seltener eine Strafe – und kassiert dann in der Regel statt Knast kleine Geldbußen mit Tagessätzen von plus/minus 30 Euro. Unser Autor plädiert dafür, neue Fronten im Rechtssystem aufzumachen.

Hände aufs Lenkrad!

Von Josef-Otto Freudenreich

Mit Felix Huby auf dem Balkon stehen, in den Berliner Grunewald gucken und sich vorstellen, Wolfgang Schäuble rolle vorbei, ohne Bodyguards. Aber so läuft der Plot nicht. Das Stück spielt im Baden-Württemberg der 70er-Jahre und handelt von Stammheim, Sartre, Filbinger und Wyhl. Es heißt "Spiegeljahre" und ist Hubys neuer Roman.

Sanfter Vordenker

Von Dietrich Heißenbüttel

Dass sich vor vierzig Jahren das Stuttgarter Künstlerhaus gegründet hat, ist vor allem Ulrich Bernhardt zu verdanken. Er hat damit mehr in Bewegung gesetzt, als sich dem alten Fabrikgebäude im Stuttgarter Westen heute noch ansehen lässt.

Ihr Kampf

Von Michael Lünstroth

Gutachten gegen Gutachten: Der Streit zwischen dem Konstanzer Theaterintendanten Christoph Nix und dem Kulturbürgermeister Andreas Osner ist nun völlig eskaliert. In einer Sondersitzung des Kulturausschusses räumte der Bürgermeister Fehler ein.

"Du schwule Sau!"

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Kein Gender-Wahn und kein Sexkoffer, keine desorientieren Kleinen und kein übergriffiger Unterricht: Die Leitperspektive zur "Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt" ist in den baden-württembergischen Schulen angekommen. Aber jetzt brauchen die LehrerInnen Hilfe.

In Stuttgart zum Höhepunkt

Von Minh Schredle

Manche betrachten das als Flopp: Eine Handvoll verwirrter Erwachsener versucht fast zwei Stunden lang, diskriminierende Parolen herauszuposaunen. Sie werden aber von einem Vielfachen an GegendemonstrantInnen übertönt. Für die homophobe "Demo für alle" war der Aufenthalt in Stuttgart dennoch der "Höhepunkt ihrer Tournee".

Ab zur Bürgerbewegung Finanzwende

Von Oliver Stenzel (Interview)

NGO statt Parlament: Der grüne Mannheimer Bundestagsabgeordnete und Finanzexperte Gerhard Schick wird Vorstand des neu gegründeten Vereins Bürgerbewegung Finanzwende und legt zum Ende des Jahres sein Bundestagsmandat nieder. Ein Gespräch über die Regulierung der Finanzmärkte und außerparlamentarischen Druck.

Geschlossen gegen rechte Populisten

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Eines hat die AfD mit ihren haltlosen Vorwürfen gegen Landtagspräsidentin Muhterem Aras auf jeden Fall erreicht: Über die Parteigrenzen hinweg stehen auch CDU, SPD und FDP fest zu der Grünen mit kurdischen Wurzeln. Alle Anwürfe von Rechtsaußen wurden am Dienstagabend abgeschmettert.

Am Ende der Nahrungskette

Von Minh Schredle Fotos: Luca Siermann

Sie gilt als sozialer Brennpunkt. Doch viele Anwohner haben mit ihrem Viertel weniger Probleme als Außenstehende. Die größte Herausforderung, sagt der Soziologe Konrad Hummel, sei ein Kreislauf der Prekarisierung, den er durchbrechen will. Ein Spaziergang durch die Mannheimer Neckarstadt.

KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:










Ausgabe 402 / Fingerhakeln mit Kretschmann / Hans-Peter Piepho / vor 2 Tagen 4 Stunden
Die interessante Figur ist Ebert






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!