Strobl aus der Spur

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Nach den neuesten Zahlen fehlen in Deutschland 1,6 Millionen Fachkräfte. Dennoch müssen auch gut integrierte Flüchtlinge weiterhin befürchten, vom Arbeitsplatz abgeholt und in den nächsten Abschiebeflieger verfrachtet zu werden. Grün-Schwarz könnte dagegenhalten, wäre die CDU auf der Seite ihrer Wirtschaftsministerin.

Klimakiller zu Wasser

Von Jürgen Geiger

Zum Seenachtsfest machten Anfang August wieder zahlreiche Motorboote in Konstanz fest. Die Klimaschutzgruppe "Ende Gelände" nutzte den Motorboot-Ansturm, um auf den schädlichen Beitrag der Hobby-Skipper zum CO2-Ausstoß aufmerksam zu machen.

Dreiste Schmarotzer

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Zu groß, zu schwer, zu dreckig – deutsche Autobauer stehen vor dem nächsten Offenbarungseid: Ab dem 1. September dürfen nur noch Neuwagen mit geringen Kohledioxidwerten verkauft werden.

Die Stadt und die Hitze

Von Oliver Stenzel

Stuttgart sollte eigentlich gut aufgestellt sein für die Anforderungen des Klimawandels: Als einzige Stadt in Deutschland besitzt sie eine eigene Abteilung für Stadtklimatologie. Doch deren ehemaliger Leiter klagt, für Klimaanpassungsmaßnahmen fehle ein verbindlicher gesetzlicher Rahmen.

Verfassungsschutz: Teil des Problems

Von Jens Berger

Gegen den Verfassungsschutz-Präsidenten Hans-Georg Maaßen steht der Verdacht im Raum, er habe der AfD-Spitze aus Sympathie Ratschläge erteilt, wie die Partei einer Überwachung durch die Behörden entgeht. Kann sich Deutschland einen Geheimdienst leisten, der seine schützende Hand über den rechten Rand hält?

Gut gebrüllt!

Von Anna Hunger

Rottenburgs CDU-Oberbürgermeister nennt die AfD eine rassistische Partei. Und hat nun bereits die zweite Anzeige der Rechtsradikalen am Hals, wegen angeblicher Beleidigung. Diesmal gebe er nicht klein bei, sagt Stephan Neher.

Cap Hoffnung

Von Sandro Mattioli Fotos: Martin Storz

14. September 2011, Kontext-Ausgabe 24: Der Campingplatz CAP Rotach in Friedrichshafen ist ein All-inclusive-Campinggelände. Das heißt aber nicht, dass es für die Besucher Drinks bis unter den Tisch und überbordende Essensbüfetts gibt. Es geht um Inklusion, das Konzept einer Gesellschaft, zu der alle gehören, egal wie sie sind. CAP Rotach ist ein Integrationsbetrieb, die Hälfte der Mitarbeiter ist behindert.

Heckler & Koch auf Ramschniveau

Von Martin Himmelheber

Ende Juli hat Heckler & Koch seine Aktionärsversammlung abgeblasen. Wegen der "unerwartet hohen Anmeldezahl". Nun soll sie unter Ausschluss der Öffentlichkeit am 21. September im Badhaus im Rottweiler Neckartal stattfinden. Rating-Agenturen stufen die Oberndorfer Waffenschmiede derweil als erheblich riskantes Investment ein.

Polizei entschuldigt sich

Von Martin Himmelheber

Hermann Theisen hat erst kürzlich einen Rechtsstreit gegen Heckler & Koch gewonnen. Jetzt hat sich auch noch die Polizei beim Freiburger Friedensaktivisten entschuldigt.

Na, dann gute Nacht!

Von Claudia List Fotos: Jens Volle

Es ist Sternschnuppen-Zeit. Doch nicht überall. Stadtkinder haben die Sternlein heute schnell gezählt. Das dunkle Himmelszelt über ihnen ist leer. Nachts strahlen zahllose Lampen und stehlen den Sternen die Schau.

KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:
















Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!