Menschenrechte saufen ab

Von Minh Schredle

Rechtsextreme in Dresden bekunden öffentlich den Wunsch, Menschen ertrinken zu lassen. In Sindelfingen, wo gegen das Sterben im Mittelmeer protestiert wird, sagt ein Mann, es seien "schon zu viele gerettet" worden. Die EU scheint das ähnlich zu sehen. Höchste Zeit, an unveräußerliche Menschenrechte zu erinnern.

Bürgerbeteiligungs-Beschneidungsgesetz

Von Oliver Stenzel

Die BürgerInnen müssen auf jeden Fall gehört werden, wenn Großes gebaut wird. So verlautbart es aus der Politik, die dazu jetzt ein Gesetz bastelt. Es heißt "Planungsbeschleunigungsgesetz", ist von CSU-Minister Scheuer und schränkt die Bürgerbeteiligung ein.

Durch eine grüne Brille

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Der BUND mit seinen 50 000 Mitgliedern im Land sitzt mit am Tisch beim "Strategiedialog Automobilwirtschaft". Beackert wird "Gesellschaft und Mobilität", das einzige sogenannte Querschnittsfeld. Ob das den ihm angemessenen Stellenwert bekommt, steht in den Sternen. Und Daimler-Chef Dieter Zetsche würde ohnehin am liebsten nur über Elektro reden.

Der König guckt ins Kellerfenster

Von Dietrich Heißenbüttel

Endlich hat Stuttgart ein Stadtmuseum. Doch das will keines sein und nennt sich lieber Stadtpalais. Hier feiert sich die Stadt selbst und ein mediales Überangebot macht den Besucher zum passiven Konsumenten. Ganz anders die Ausstellung von Roland Ostertag im Haus Sonnenhalde.

Betreutes Regieren

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Winfried Kretschmann hat mit dem Abgang von Klaus-Peter Murawski seinen Steuermann verloren, den, "der mir mein Haus organisiert hat". Das wird noch unabsehbare Folgen haben: für die Amtsführung, für die Arbeit der Koalition und die nächste Landtagswahl anno 2021.

Johanna Wagners kleines Erbe

Von Anna Hunger Fotos: Martin Storz

5. Dezember 2012, Kontext-Ausgabe 88: Johanna Wagner lebt mit ihrem Sohn, dessen Frau, der Enkelin und dem Urenkel in Sulmingen, einem Dorf in Oberschwaben, dem Outback Süddeutschlands. Kürzlich ist sie 100 Jahre alt geworden. Sie hat zwei Weltkriege erlebt, kleine und große Revolutionen, und doch war sie nie Teil davon.

So braune Augen

Von Rupert Koppold

In seinem Film "Grenzenlos" erzählt Wim Wenders von zwei schönen Menschen, die sich in dekorativer Umgebung ineinander verlieben, aber dann getrennt zur Rettung der Welt aufbrechen. Ein klischeehaftes, museal anmutendes Spiel mit den Ängsten westlicher Mittelschichten.

Helga hilft im Havelland

Von Helga Stöhr-Strauch

Der zweite Brief aus Brandenburg. Über den goldenen Boden des Handwerks, einen Mainzer Profikicker und Helga Breuninger, die im Havelland Gutes tut, aber gerade in Kanada übersommert.

Bereit für Straßenkampf

Von Jürgen Lessat

Auf der A 8 zwischen Stuttgart und Ulm gehören Staus am Albaufstieg zum Alltag. Eine neue Autobahn soll das Nadelöhr aufweiten. Eine Bürgerinitiative bekämpft die Baupläne des grün geführten Regierungspräsidiums. Ihr Argument: Die Trasse zerstöre rücksichtslos den einzigartigen Albtrauf.

Grüne Ideen für Bayern gesucht

Von Peter Unfried (Text) und Björn Dermann (Zeichnungen)

Neues aus der Regierungs-WG in der Stuttgarter Heusteigstraße: Die Berliner Obergrünen Bärle und Häberle suchen dort Beistand. Schließlich gilt es, die Bayern-Wahl zu gewinnen gegen die böse, böse CSU. Zum Glück wissen der Ökodiktator und 's Fritzle ganz genau, wie gewinnen geht.

KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:
















Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!