Kontext lässt verklemmten StZ-Furz fahren

Von Ruprecht Skasa-Weiß

Das Rätsel zum Fest. Das war für ganz viele LeserInnen der "Stuttgarter Zeitung" Weihnachten. 49 Jahre lang. Bis Chefredakteur Joachim Dorfs beschloss, dass Schluss ist. Seine Begründung: Ein Rätsel über Fürze sei degoutant und könne dem Publikum nicht zugemutet werden. Die Empörung darüber ist auch bei Kontext angekommen. Deshalb gibt es das Weihnachtsrätsel hier im Netz und am Samstag in der taz. Jetzt eben zum Osterfest.

Der ist mit'm Radl da

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Der baden-württembergische Verkehrsminister ist auf eine leise und leidenschaftliche Art beharrlich. Winfried Hermann gehört zum kümmerlichen Häuflein jener Spitzengrünen, die selbst nach sieben Jahren an der Macht nicht lassen wollen von alten Überzeugungen.

Besser gemeinsam

Von Dietrich Heißenbüttel

Die Idee ist gut. Doch sie schützt nicht vor Missbrauch. Als Friedrich Wilhelm Raiffeisen die Genossenschaften ins Leben rief, wollte er damit Armut und (Wohnungs-)Not mildern. Doch seit ihre Gemeinnützigkeit aufgehoben wurde, sind bei den Baugenossenschaften krasse Fehlentwicklungen zu beobachten.

Bohren nach Barem

Von Winfried Wolf

Der Beraterjob bei Herrenknecht hat noch gefehlt, um das Bild komplett zu machen: Ex-Bahnchef Rüdiger Grube ist ein Abzocker. Sagt Winfried Wolf bei der 410. Montagsdemo gegen Stuttgart 21 in einer persönlich gehaltenen Rede.

Geduldsfaden gerissen

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Ausgerechnet rund um die Märztage, an denen Eltern ihre Kinder landesweit in Gemeinschaftsschulen (GMS) anmelden konnten, machen neue Negativmeldungen die Runde. GegnerInnen der ersten Stunde versuchen das Totenglöcklein zu läuten. Jetzt hält sogar die Kultusministerin dagegen.

Schuhe schmeißen mit Thomas D

Von unserer Redaktion

Thomas D von den Fantastischen Vier ist einer der bekanntesten Popstars Deutschlands. In der vergangene Woche waren die Kult-HipHopper zum Release ihres neuen Albums "Captain Fantastic" im Stuttgarter Club Wizemann. Im Gespräch mit Stefan Siller erzählt der "Hausmeister", warum er sich eine Welt ohne Religion wünscht. Und wie man für Kinderrechte eintreten und gleichzeitig Werbung für Nike machen kann.

Die blaue Gummizelle

Von Rupert Koppold

In Stephen Soderberghs Psychiatrie-Thriller "Unsane – Ausgeliefert" brilliert Claire Foy als junge Frau, die sich nicht zum Opfer machen lässt. Die kapitalismuskritische Story mündet in ein spannendes, aber auch krudes Duell mit einem Stalker. Gefilmt wurde es mit einem Handy – kann man machen, muss man aber nicht.

Die Russen kommen! Oder?

Von Rupert Koppold

Es geht gegen Putin, und da machen die meisten deutschen Medien mobil. Doch das ist zu einseitig. Der neue Kalte Krieg hat begonnen, meint unser Autor, und Deutschland war von Anfang an dabei.

Bartbildner mit Zwirbelkompetenz

Von Minh Schredle Fotos: Jens Volle

Die boomende Beliebtheit des Bartes verhilft einem ganzen Berufszweig zu neuer Blüte und bundesweit sprießen Barbiere aus dem Boden. Für Shpëtim Osmani, der das Handwerk nach alter Schule erlernt hat, ist die Rasur ein Ritual.

KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:




Ausgabe 402 / Fingerhakeln mit Kretschmann / Hans-Peter Piepho / vor 2 Tagen 35 Minuten
Die interessante Figur ist Ebert







Ausgabe 402 / Feel the Schpirit / Gunther Bauer / vor 3 Tagen 6 Stunden
facepalm....





Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!