Auf in eine neue Welt

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Baden-Württembergs Metaller haben wieder einmal Tarifgeschichte geschrieben. Mit dem Anspruch auf individuelle Arbeitszeitverkürzung erkennen die Arbeitgeber ihre Mitverantwortung an. Dafür, dass gesellschaftliche Herausforderungen nicht auf Beschäftigte, einzelne Unternehmen und schon gar nicht nur auf den Staat abgewälzt werden.

Wo geht's nach Links?

Von Gastautor Frank Adloff

Der Soziologe Frank Adloff sieht die Zukunft moderner linker Politik in der Konvivialität. Es geht darum, sagt er, wie wir zusammenleben wollen. Identitäts- und Verteilungsfragen müssten mit ökologischen Fragen verknüpft werden. Eine Erwiderung auf die Debattenbeiträge in Kontext-Ausgabe 357.

Rechte Narren

Von Michael Lünstroth

Bei einem Fasnachtsumzug in der Schweiz laufen Rechtsradikale, angeführt von einem Hitler-Fan, mit einem Wagen auf, der sich brachial über das Leid von Geflüchteten lustig macht. Die Reaktionen darauf sind beinahe ebenso beschämend.

Atomarer Angstschweiß

Von Jürgen Lessat

Bei den GroKo-Verhandlungen geht es um die Wurst, nicht aber um ein atomwaffenfreies Deutschland. Dabei ist die Gefahr eines Atomkriegs so groß wie lange nicht mehr. Eine neue Friedensbewegung muss her, verlangt ein Friedensnobelpreisträger in Stuttgart.

Feminismus, Hitler und ein Plastikpimmel

Von Elena Wolf

Das Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe zeigt derzeit die "Feministische Avantgarde der 1970er-Jahre". Unsere Autorin, 31, Postemmafeministin, ging voller Erwartungen hin, war erst ernüchtert und dann geflasht: Diese Frauen haben ihre Welt verändert.

Ohne S 21 genauso schnell

Von Oliver Stenzel

Die Neubaustrecke Wendlingen-Ulm wird deutlich vor Stuttgart 21 fertig, die Bahn prüft nun ihre vorzeitige Inbetriebnahme. Mit nur kleinen Ergänzungen könnte sich zeigen: Für die versprochenen Fahrzeitverkürzungen braucht man den Tiefbahnhof gar nicht.

Der Langstreckler

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Wolfgang Reinhart war württembergischer Meister im Hindernislauf über 3000 Meter. Er ist seit 40 Jahren politisch aktiv, hat es zum Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion gebracht und noch höhere Aufgaben fest im Blick. Auch deshalb schürt er Unruhe, sogar im eigenen Laden.

Top 5 im Januar

Von unserer Redaktion

Neue Hiobsbotschaften und die 400. Montagsdemo: Der Januar war ein S-21-lastiger Monat. Das schlägt sich auch in unseren meistgelesenen Artikeln nieder. Nur die "Billige Propaganda" gegen E-Autos und das feministische Interview "Rabendenkerinnen" haben mit der Bahn nichts zu tun.

Kleine Fluchten aus dem Mainstream

Von Oliver Stenzel

Die Schorndorfer Manufaktur, einst das Mekka der linken Gegenkultur, wird 50 Jahre alt. Das gesellschaftliche Klima mag heute weit weniger politisch aufgeheizt sein als damals, unpolitisch ist die Manu damit nicht geworden.

Leylas Olivenbäume gibt es nicht mehr

Von Filiz Koçali

Seit mehr als zwei Wochen läuft die türkische Militäroperation Olivenzweig im nördlichen Teil Syriens. Unsere Kolumnistin hat mit Betroffenen gesprochen. Kontext bu mektupları Türkçe ve Almanca yayınlıyor.

Kunst gegen Rechts

Von Dietrich Heißenbüttel

Wie politisch darf Kunst sein? Sehr, meinen sie bei Zero Arts – und machen eine Sammelausstellung zum Thema "Das neue Braun". Werke von 30 KünstlerInnen bringen die Räume des kleinen Vereins im Stuttgarter Osten fast zum Platzen.

KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:




Ausgabe 402 / Fingerhakeln mit Kretschmann / Hans-Peter Piepho / vor 2 Tagen 1 Stunde
Die interessante Figur ist Ebert







Ausgabe 402 / Feel the Schpirit / Gunther Bauer / vor 3 Tagen 7 Stunden
facepalm....





Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!