Sprengstoff im Aufsichtsrat

Von Winfried Wolf

Am 26. Januar soll der Aufsichtsrat der Bahn darüber befinden, wie es mit Stuttgart 21 weitergeht. In der Entscheidung steckt Brisanz. Denn wenn neuen Kostensteigerungen zugestimmt wird, drohen Klagen wegen Untreue.

Montagsdemo, die Erste

Von Anna Hunger

Die Montagsdemo gegen Stuttgart 21 ist einmalig in der Republik. Woche für Woche findet sie statt. Seit mehr als acht Jahren. Und jetzt steht die 400. Auflage an. Entstanden ist sie aus einem Missverständnis.

Die Geister von Oettinger und Schuster

Von Oliver Stenzel (Interview)

Seit Dezember 2016 klagt die Bahn wegen der Übernahme der Stuttgart-21-Mehrkosten gegen Stadt und Land. Diese beharren auf dem Kostendeckel, doch der Stuttgarter Rechtsanwalt Roland Kugler bezweifelt, dass sie diese Position vor Gericht durchhalten können.

Neue Post aus Schilda

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Mit ihrer aktuellen Ankündigung, im Fernverkehr täglich nur drei Zugpaare am geplanten Filderbahnhof halten zu lassen, bringt die Deutsche Bahn sogar glühendste Stuttgart-21-Fans gegen sich auf. Jedoch ist es selbst für die noch nicht zu spät, sich auf die richtige Seite zu schlagen.

Der Frauenminister

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Es ist eine Konstante in der Geschichte der Menschheit: Männern bleibt die weibliche Sicht der Dinge weitestgehend verschlossen. Dennoch hätte es nicht sein müssen, dass sich Baden-Württembergs Grüne einen zuständigen Minister leisten, der in Gleichstellungsfragen eines sicher nicht ist – auf der Höhe der Zeit.

Rabendenkerinnen

Von Susanne Stiefel (Interview)

Die traut sich was. Stefanie Stegmann hat das Stuttgarter Literaturhaus politisiert. Für den Literatursommer 2018 plant sie eine feministische Reihe. Ein Gespräch über die Demo für Alle, Provokationen und Humor.

Urlaubsziel mit Makel

Von Jürgen Lessat

Wegen seiner restriktiven Flüchtlingspolitik sitzt Ungarn vor dem Europäischen Gerichtshof auf der Anklagebank. Die Stuttgarter Reisemesse CMT dagegen feiert das vom Rechtsnationalen Viktor Orbán regierte Land für seine Gastfreundschaft.

Die Fremde im Zug

Von Rupert Koppold

In "The Commuter" gerät ein vom Alltag gelangweilter Versicherungsmakler in eine mörderische Verschwörung. Mit seinem Echtzeit-Thriller eifert der Regisseur Jaume Collet-Serra seinem Vorbild Hitchcock nach.

Gute Aussichten für die Panoramabahn

Von Dietrich Heißenbüttel Fotos: Joachim E. Röttgers

Seit 140 Jahren umrunden Züge von und nach Horb, Singen und Zürich in großem Bogen den Stuttgarter Talkessel. Das Projekt Stuttgart 21 will damit Schluss machen. Doch die Panoramabahn wird noch gebraucht.

KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:













Ausgabe 377 / Milliarden für Daimler und Co. / Sion Inva / vor 2 Tagen 16 Stunden
Ja nee, is klar.



Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!