Obergrenze für Einkommen

Von Stefan Siller (Interview)

Er hat den Widerstandsbaum in den Schlossgarten gepflanzt, schon mal den Bundespräsidenten gewählt und hätte sein Kreuz als US-Bürger am liebsten bei Bernie Sanders gemacht. Am 5. Dezember wird Walter Sittler 65 Jahre alt. Ein Gespräch über Stuttgart 21, Gerechtigkeit und die Frage, wie viele Länder die Welt eigentlich hat.

Nicht einmal Brötchen

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Neun Millionen Verkehrsbewegungen werden in der Region Stuttgart an einem normalen Wochentag gezählt. Viel zu viele Autos sind mit nur einem Menschen besetzt, eine Lösung wären Fahrgemeinschaften. Ernsthaft gefördert werden sie nicht.

Faktenfantasie

Von Rupert Koppold

Ein Mann jagt die Mörder seiner Familie. Felix Randau inszeniert in "Der Mann aus dem Eis" eine wuchtige Rachstory rund um die Steinzeit-Mumie Ötzi. Faktenbasiert, philosophisch und hochaktuell, meint unser Filmkritiker.

Kaum zu ertragen

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Die Ermordung eines kurdisch-stämmigen Blumenhändlers im Herbst 2011 in Laichingen hat den NSU-Ausschuss im Landtag beschäftigt. Ob er Opfer des rechten Terrors war? Wie in vielen anderen Fällen weiß man es nicht, weil in diese Richtung nicht ermittelt wurde.

Der Ernst der Ampel ist unantastbar

Von Minh Schredle

Lichtanlagen für Fußgänger müssen menschliche Figuren zeigen, befindet das Stuttgarter Ordnungsamt – und weist damit eine Petition in die Schranken, die das Straßenbild mit den Comicgestalten Äffle und Pferdle aufpeppen wollte. Das europäische Ampelwesen kennzeichnet eine strenge Seriosität, wegen der ein Künstler bereits im Knast landete.

Der Super-Wieland

Von Josef-Otto Freudenreich

Der "Aufbruch Stuttgart" ist noch kein Jahr alt und schon weltberühmt in der Stadt. Das liegt am großen Vorsitzenden, dem Fernsehmenschen Wieland Backes ("Nachtcafé"), der weiß, wie man mit Medien spielt. Aber genau dahinter lauert die Gefahr.

Im Namen des Vaters

Von Sönke Iwersen

Erst beutete Anton Schlecker seine Mitarbeiter aus, dann fuhr er sein Unternehmen gegen die Wand. Fünf Jahre später endet ein spektakulärer Prozess wegen Insolvenzverschleppung und Betrug mit einer Überraschung. Nicht der alte Herr soll ins Gefängnis, sondern seine Kinder. Die haben inzwischen Revision eingelegt.

Das Chaos der Welt

Von Gian Max Amin (Buchauszug)

Wer seinen diesjährigen Winter-Blues so richtig genussvoll feiern möchte, dem sei das Büchlein "Sabbat" aus dem Stuttgarter Schmetterling Verlag ans Herz gelegt. Alles Fürchterliche dieser Welt, aufbereitet als schwarzhumorige, skurrile Poesie. Ein Genuss, meint Kontext-Redakteurin Anna Hunger, nicht nur für Hoffnungslose.

Strahlender Advent

Von Oliver Stenzel Fotos: Jens Volle

Seit Juni dieses Jahres hat die EnBW viermal hochradioaktive Brennstäbe auf dem Neckar von Obrigheim nach Neckarwestheim transportiert. Der Transport berge viele Risiken und löse kein einziges Problem, sagen Antiatom-AktivistInnen. Bei den vergangenen beiden Transporten wurde auch im Wasser demonstriert.

Ulm baut selbst

Von Dietrich Heißenbüttel Fotos: Joachim E. Röttgers

Im Vergleich zu München und Stuttgart sind die Mieten in Ulm noch bezahlbar. Das liegt nicht zuletzt an einer vorausschauenden Liegenschaftspolitik. Statt zu verkaufen, um Geld in die Stadtkasse zu spülen, erwirbt Ulm Grundstücke, um selbst zu bauen.

KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:
















Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!