Das grüne Kuckucksei

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Boris Palmer hat ein Buch geschrieben. Es heißt: "Wir können nicht allen helfen". Die Demagogie des Titels unterscheidet sich nicht von den Parolen, mit denen der äußerste rechte Unionsflügel, die NPD und die Republikaner ("Das Boot ist voll") schon in den 90er-Jahren Stimmung machten.

Post an den MP

Von Stefan Siller

Fast drei Jahrzehnte moderierte unser Autor die SWR-Radiosendung "Leute". Tag für Tag. Da lernt man Land und Leute kennen. Auch Winfried Kretschmann kennt Siller. Und schreibt ihm in Kontext einen sehr persönlichen Brief zur Zukunft des Autos.

Auf Augenhöhe

Von Minh Schredle

Wer Menschen mit Behinderung gut betreuen will, muss ihre Perspektiven kennen, sagt Friedrich Müller. Der Vorsitzende des Stuttgarter Zentrums für selbstbestimmtes Leben will ganzheitliche Inklusion vorantreiben. Am Montag waren Stuttgarter Bundestagskandidaten zu Gast.

Ein Vorbild für Linke

Von Pit Wuhrer

Die britische Labour Partei von Jeremy Corbyn schaffte, was niemand für möglich hielt: Die konservativen Tories verloren bei den britischen Unterhauswahlen ihre Mehrheit. Ein Beispiel für Linke anderswo, sagt unser Autor und zeichnet die ungewöhnliche Karriere des britischen Ausnahme-Politikers nach.

Das große Löschen

Von Stefan Krempl

Im Schatten der Ehe für alle hat der Bundestag deutlich schärfere Regeln für soziale Netzwerke verabschiedet. Hassäußerungen und Falschmeldungen müssen zügig gelöscht werden. Kritiker sehen die Meinungsfreiheit im Internet bedroht.

Dunkelschwarze gegen bunt

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Für viele in der Südwest-CDU ist das Ja-Wort des Bundestags zur Ehe für alle kein Grund zur Freude. Mitglieder bis hinauf in den Landesvorstand trotzen der Gleichstellung Homosexueller und damit dem gesellschaftlichen Wandel hartnäckig.

Wo der Hauptbahnhof noch Flügel hat

Von Dietrich Heißenbüttel Fotos: Jens Volle

Mehr als ein halbes Leben lang hat Wolfgang Frey den Stuttgarter Hauptbahnhof im Modell nachgebaut: voll funktionsfähig, von der Innenstadt bis zum Neckar. Fünf Jahre nach Freys Tod baut Rainer Braun die Anlage in Herrenberg wieder auf.

Die letzten Zeugen

Von Oliver Stenzel

Es leben nur noch wenige StuttgarterInnen, die aus eigener Erfahrung etwas über die Zeit des Nationalsozialismus erzählen können. Knapp zwei Dutzend wurden von Jugendlichen für die Filmreihe "Frage-Zeichen" befragt. Am kommenden Mittwoch werden die neuesten Filme des Projekts vorgestellt.

Top 5 im Juni

Von unserer Redaktion

Unser bissiger Artikel über die neueste Shopping-Mall in Stuttgart, das Dorotheen-Quartier, hat offenbar einen Nerv getroffen. "Die große Einfalt" war jedenfalls der am meisten gelesene Text im Juni. Auf Platz zwei sind die leeren Kassen des BUND gelandet, Platz drei gehört der Geschichte über die Rechtsabbieger vom Burladingen.

Flüchtige Töne

Von Dietrich Heißenbüttel Fotos: Joachim E. Röttgers

Viele Menschen brachte Bernhard König im Projekt Fugato zusammen: junge afghanische Flüchtlinge, iranische Musikerinnen, die Württembergische Philharmonie Reutlingen, chilenische Gaukler. Die Geschichte von Flucht und Asyl erzählt der Komponist als Parabel von einem Ton.

KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:
















Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!