Der hohe Preis der Harmonie

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Per Koalitionsvertrag hatten sich Grüne und Schwarze versprochen, ihre "Stärken zu verbinden und gemeinsam Verantwortung in einer Regierung der Verlässlichkeit und Modernisierung zu übernehmen". Ein Jahr danach müssen zu viele Beteiligte froh sein, wenn sich ihre Schwächen nicht potenzieren.

Glitzervaginas gegen Prostitution

Von Elena Wolf

Wäre Prostitution ein Tiefbahnhofprojekt, würden Tausende Menschen dagegen auf die Straße gehen. Dass das nicht passiert, findet die Ludwigsburger Künstlerin Justyna Koeke skandalös. Deshalb hat sie eine Spendenaktion für Aussteigerinnen initiiert, mit der schrillen Performance "Galateas" als Auftakt.

Fahrverbot light

Von Dietrich Heißenbüttel

Bosch und Breuninger, Handwerk und Handel wettern gegen die in Stuttgart geplanten Fahrverbote. Allen voran die CDU, die den Beschluss selbst mit gefasst hat. Dass es nun nur Dieselfahrzeuge trifft, verschleiert die wahren Ursachen und wird wenig helfen, kommentiert unser Autor.

In der Knast-Lotterie

Von Minh Schredle

Sich frei zu äußern, heißt für ihn, seine Freiheit aufs Spiel zu setzen. Mustafa Kuleli tut es trotzdem. Als Gewerkschafter für türkische Journalisten riskiert er mit offenen Worten Kopf und Kragen, um für internationale Unterstützung zu werben. Die allerdings ist enttäuschend.

Rote Rebellen

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Am Rande Europas tut sich Wundersames: Die portugiesische Linksregierung düpiert den neoliberalen Mainstream, macht in den Augen sparwütiger Liberalisierer alles falsch und liefert eine positive Nachricht nach der anderen. Da könnte sich Emmanuel Macron gleich mal eine Scheibe abschneiden.

Datenkrake vom Bodensee

Von Jürgen Lessat

Ob zu Fuß, mit Auto, Bus, Bahn oder Flieger – viele Wege, die ein Mensch zurücklegt, werden lückenlos erfasst. Mittlerweile sogar in Deutschlands Top-Touristik-Region Bodensee.

Ritt auf der Rasierklinge

Von Hermann G. Abmayr (Interview)

Leiharbeiter, Beschäftigte von Sub-Unternehmen, Solo-Selbständige: Viele Menschen können nicht von dem leben, was sie erarbeiten. Sie sind auf staatliche Unterstützung angewiesen. Ein Gespräch mit dem Jenaer Soziologen Klaus Dörre über Beschäftigte zweiter und dritter Klasse und über die Gefahren für die Demokratie.

Cacaus Schuhe berührt

Von Helena Piontek

Der VfB Stuttgart steht kurz vor dem Wiederaufstieg in die erste Liga. Darf frau sich darüber freuen? Unsere Autorin sagt ja. Mit neun hat sie bei Klinsmanns Abschied geweint, mit 17 Cacaus Schuhe berührt, mit 27 will sie wieder Meisterin werden.

Mafia: Vernetzt im Ländle

Von Sandro Mattioli

Die Mafia ist flexibel, anpassungsfähig und sie hat ihre Finger längst nach Süddeutschland ausgestreckt. Ein Grund zur Sorge, aber vor allem für politische Konsequenzen, meint unser Autor. Er ist Vorsitzender von Deutschlands einzigem Antimafia-Vereins.

Zurück in Ouagadougou

Von Mahamadou Famanta

Für Studierende aus dem Ausland wird es ab nächstem Semester teuer in Baden-Württemberg. Mahamadou Famanta, Germanistikstudent aus Burkina Faso, war fünf Monate an der Uni Stuttgart. Für Kontext beschreibt er seine Eindrücke.

Nur nicht den Kopf hängen lassen

Von Dietrich Heißenbüttel Fotos: Joachim E. Röttgers

Der aufrechte Gang will gelernt sein. Vor allem in einer unsicheren, von Umbrüchen begleiteten Zeit. Im Tanztheater-Stück "Headless" der Stuttgarter Backsteinhaus-Produktion lassen sich Andreia Rodrigues und Giancarlo D'Antonio ganz schön hängen. Bis sie zum Schluss lernen, Haltung zu bewahren.

KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:
















Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!