Die Grünen erröten

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Winfried Kretschmann hat sich tatsächlich mit Jürgen Trittin getroffen. Fünf Monate vor der Bundestagswahl wünschen sich viele Grüne, dass die ziemlich besten Feinde an einem Strang ziehen und am Ende für eine Regierungsbeteiligung sorgen. Am liebsten mit der SPD.

Auf die Eier

Dauerfeinstaubalarm in Stuttgart. Und was passiert? Nüscht. Die Fahrgemeinschaften-Dichte lässt zu wünschen übrig und CDU-Kreischef Stefan Kaufmann will den Dreck in der Luft allen Ernstes bekämpfen, indem er Radwege rückbaut. An dieser Stelle möchten wir einmal vor-österlich vornehm sagen: Diese Verkehrspolitik geht uns auf die Eier. Dazu gehört auch das Rumgeeiere von Winfried Kretschmann beim Diesel.

Luftholen unmöglich

Von Jürgen Lessat

Am Samstag endet in Stuttgart die aktuelle Feinstaubalarmsaison. Kein Grund zum Aufatmen. Auch mit Fahrverboten würden die Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxide weiter überschritten. Denn Abgastests entlarven moderne Euro-6-Diesel als Dreckschleudern.

Die anonymen Großspender der AfD

Von Justus von Daniels

Um die Alternative für Deutschland mit Wahlwerbung zu unterstützen, haben sich GroßspenderInnen zu einer Tarnorganisation zusammengeschlossen. Genannt werden wollen sie nicht. Die AfD bewegt sich damit in einer Grauzone der verdeckten Parteienfinanzierung.

NSU: Große Zweifel

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Wieder haben parlamentarische Untersuchungsausschüsse zum "Nationalsozialistischen Untergrund" ihre Arbeit abgeschlossen. Immer noch bleiben zentrale Fragen offen. In Nordrhein-Westfalen halten es die Abgeordneten sogar für "äußerst unwahrscheinlich", dass das Trio wirklich nur ein Trio war.

Mein rechter, rechter Platz ist leer

Von Minh Schredle

International haben sich Spuren nur für Fahrgemeinschaften bewährt. Dem Ursprungsland des Automobils ist das zu radikal. Dabei würden Stau und Feinstaub effektiv reduziert, wenn häufiger mehr als nur ein Platz im Auto besetzt wäre.

Mit Kauder kommt Licht

Von Martin Himmelheber

Volker Kauder kann aus schummrigen Parkplätzen helle machen. Der CDU-Grande schreibt einfach an Verkehrsminister Dobrindt und schon gibt's in seinem Wahlkreis Licht.

Top 5 im März

Von unserer Redaktion

Immer mal wieder schafft es, nach erbitterten Diskussionen, Fußball in Kontext. Und dann katapultiert sich Kevin Großkreutz mit seinem Abgang tatsächlich auf Platz eins der meistgelesenen Artikel im März. Es folgen "Bahnfeinde im Bahnvorstand", ein besorgter Blick gen Türkei, ein "Ächzen im Maschinenraum" und "Die Geschäfte des Herrn Föll".

Uwe rettet die Welt

Von Fritz Schwab

Für Uwe Hück ist das Leben ein Kampf. Am besten auf offener Bühne, wo sich der Porsche-Betriebsratschef wahlweise als Arbeiterführer, Sozialarbeiter oder Boxer in Szene setzen kann. Wie zuletzt in Südafrika, wo der Zwei-Zentner-Mann weiter an seiner Legende strickt.

Mit Gott zum Atomschrott

Von Oliver Stenzel

Fessenheim, Obrigheim, Neckarwestheim: Jetzt werden nach und nach Atomkraftwerke abgeschaltet und abgebaut. Vor 50 Jahren begann in Deutschland die kommerzielle Nutzung der Kernkraft. Sie ist nicht nur ein Sicherheitsrisiko, sondern ökonomischer Irrsinn, wie das Beispiel Gundremmingen zeigt.

Grüne Pflänzchen auf der Invest

Von Susanne Stiefel Fotos: Joachim E. Röttgers

Der grüne Teppich ist ausgerollt. Links und rechts davon, aufgereiht wie Perlen an der Schnur, die Messestände der Werber für faire Anlagen. Doch die meisten Besucher der Leitmesse für Finanzen und Geldanlagen marschieren mit strammem Renditeschritt direkt in die große Messehalle, wo die großen Gewinne lockten.

KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:
















Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!