Wir sind wir

Von Gastautorin Jagoda Marinic

Es gibt Momente, die bewegen und etwas in Bewegung setzen. Wie die Wahl von Muhterem Aras zur Landtagspräsidentin. Oder die Nachricht, dass London einen muslimischen Bürgermeister hat. Ein Essay über Erfolgsgeschichten, Machtteilen und Integration.

Öko im Quadrat

Von Susanne Stiefel

Tschernobyl wurde zu seiner persönlichen Energiewende. Der Reaktorunfall in der Ukraine hat das Leben des Schokokönigs Alfred Ritter umgekrempelt. Über ein Leben zwischen Rum-Trauben-Nuss und Röhrenkollektoren.

Brezeln statt Biss

Von Josef-Otto Freudenreich

Das Stadtmagazin "Lift" lässt sich von der "Stuttgarter Zeitung" kaufen. Solche Übernahmen verheißen meistens nichts Gutes – allen Sonntagsreden zum Trotz.

Good Morning Deutschland

Von Dietrich Heißenbüttel

In Flüchtlingsunterkünften in Donaueschingen, Frankfurt und Stuttgart hat der Komponist Hannes Seidl Radiostationen eingerichtet. Stuttgart deshalb, weil die Musikhochschule aus dem Elfenbeinturm herauswill.

Das Zittern der Lehrer

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Sie sind jung, motiviert, neugierig auf die Herausforderungen des Berufs, manche bringen Auslandserfahrung mit, andere sind Experten, die auf verschlungenen Pfaden den Weg in die Schule gefunden haben. Und sie werden vertröstet von Jahr zu Jahr. Lehrkräfte über die Schulferien in den Arbeitslosenstatus zu versetzen ist eine Unsitte, die ausgerechnet im grün regierten Baden-Württemberg grassiert.

Revolution auf dem stillen Örtchen

Von Jürgen Lessat

Die Wasserversorger sitzen auf dem Trockenen, weil die Deutschen beim Klospülen sparen. Einem Wernauer Ingenieur ist das nicht ökologisch genug: Stefan Prakesch will nicht nur an stillen Örtchen kostbares Trinkwasser durch Regenwasser ersetzen.

"Geht und nehmt Gabriel gleich mit"

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Halbwahrheiten, sagt Friedrich Schiller, sind die größten Lügen. So gesehen bewegt sich die SPD-Spitze im Südwesten gerade auf extrem dünnem Eis. Landeschef Nils Schmid verschleiert den Verdruss in der Partei, um seine eigene Haut zu retten.

Kunze fürchtet die Scharia

Von Jürgen Lessat

Während Daimler, Bosch und Voith eine Kampagne zur Integration von Flüchtlingen fahren, warnt ein "Deutscher Arbeitgeber Verband" vor "eskalierenden Migrationsströmen". Mit im Boot der Schriftsteller und DDR-Dissident Reiner Kunze.

Pappefrei bei Pizza-Kai

Von Anna Hunger Fotos: Joachim E. Röttgers

Nur im äußersten Notfall wird die Pizza im Pappkarton geliefert. Oder die Lasagne in Styropor. Bei Kai Weber-Sieb vom Brückenrestaurant in Karlsruhe, dem Erfinder des Fahrrad-Pizza-Services in Deutschland, kommt das Essen in Glasschüsseln und auf Mehrwegplatten direkt auf den Kundenteller.

KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:










Ausgabe 402 / Fingerhakeln mit Kretschmann / Hans-Peter Piepho / vor 2 Tagen 6 Stunden
Die interessante Figur ist Ebert






Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!