Justizschande

Von Hermann G. Abmayr

Von dieser Schande kann sich die Justiz in Baden-Württemberg nicht mehr befreien: Das SS-Massaker von Sant'Anna di Stazzema bleibt endgültig ungesühnt. Denn jetzt ist auch für den letzten Beschuldigten die Frist für ein Klageerzwingungsverfahren abgelaufen. Er ist "dauerhaft verhandlungsunfähig".

SVÄRTA ist alle

Von Anna Hunger

Immer noch kommen rund tausend Flüchtlinge am Tag in Baden-Württemberg an und suchen Hilfe. Das braucht nicht nur Platz, sondern auch eine Menge Betten. Problem: Betten sind derzeit ausverkauft.

Verräterische Pizzaschnitte

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Ungleiche Partner

Von Dietrich Heißenbüttel

Mit der Unterzeichnung des TPP-Abkommens vor einigen Tagen haben die USA und elf Pazifikanrainer eine riesige Freihandelszone geschaffen. In Europa streitet man weiter über TTIP. Über die Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (EPA) der EU vor allem mit afrikanischen Staaten wird hier kaum berichtet. Die Geschichte der Handelsbeziehungen zwischen Europa und diesen Ländern ist eine Geschichte der Ausbeutung. Wenn die neuen Abkommen in Europa ratifiziert werden, wird dies weitere Flüchtlingsströme in Gang setzen.

Beirat ohne Relevanz

Von Jürgen Lessat

Das geplante Freihandelsabkommen mit den USA ist heftig umstritten. Nach Berliner Vorbild hat die baden-württembergische Landesregierung nun einen TTIP-Beirat aus 33 gesellschaftlich relevanten Gruppen einberufen – und sah sich prompt in der Kritik. Der Beirat: wirkungslos, nicht mehr als ein Feigenblatt.

Tod liegt in der Luft

Von Jürgen Lessat

Der VW-Betrug hat historische Dimensionen: Elf Millionen Autos sollen mehr Abgase ausstoßen als gesetzlich erlaubt. Was das für Gesundheit und Umwelt bedeutet, ist schwer abzuschätzen. Eine aktuelle Studie aus London alarmiert.

Ode an die Windkraft

Von Gastautor Heiner Dörner

Top 5 im September

Von unserer Redaktion

Die Diskussion um das Arbeitspapier von Wolfgang Storz und den Kopp-Verlag hat unsere Leser im September beschäftigt: "Es brennt in Rottenburg" mit Abstand auf Platz eins, die Interviews mit Albrecht Müller und Wolfgang Storz auf den Plätzen drei und vier. Unsere Schwerpunktausgabe zum Thema Flüchtlinge landet mit "Wegen aus der Flüchtlingskrise" auf Platz zwei. Auf Platz fünf steht "Pfeffer in die Augen" zum Jahrestag des Schwarzen Donnerstags.

Rot und ratlos

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Nils Schmid, der baden-württembergische Spitzengenosse, hat es bis in Stefan Raabs "TV total" geschafft. Nicht als Gast, sondern als Witzfigur: Acht Prozent der Bürgerschaft würde ihn derzeit direkt zum Ministerpräsidenten wählen. Dass seine persönlichen Werte "stabil" seien, freue ihn sehr, hatte er in eine Kamera gesagt. Und musste sich dafür vom grinsenden Raab veralbern lassen: "Das ist wie beim Arzt, der mitteilt, leider ist der Patient tot, aber sein Zustand ist stabil."

"Sauf, du Sack!"

Von Claudia Bosch. Fotos: Joachim E. Röttgers

Der 170. Cannstatter Wasen geht diesen Sonntag zu Ende. Passend dazu hat die Tübinger Kulturwissenschaftlerin Claudia Bosch Bierzelte beforscht. "Fest und flüssig" heißt ihre Ethnografie – 340 Seiten über Reihentanz und Komasaufen. Für Kontext hat sie ihre Forschungsergebnisse skizziert. Na denn prost.

Feuerbach macht sich

Von Dietrich Heißenbüttel, Fotos: Joachim E. Röttgers

Feuerbach, ein beschauliches Weinbauerndorf, wurde durch die Industrialisierung um 1900 in kurzer Zeit zur wohlhabendsten Stadt Württembergs. Nun steht der Ort, heute Stuttgarter Stadtteil, erneut vor einem Wandel: An die Stelle der schlimmsten Dreckschleudern treten Kultur und Wohnungen.

KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:
















Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!