Raus aus den Hinterhöfen

Von Gastautorin Muhterem Aras

Ja zu einer Moschee mitten in Stuttgart – aber nicht um jeden Preis. Ja nur, wenn sie offen ist für alle, wenn die Muslime ihre Strukturen offenlegen und sich zur Gleichberechtigung der Geschlechter bekennen. Sagt die Alewitin und Grünen-Politikerin Muhterem Aras.

Kein Zurück mehr

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Dank der umfangreichen Anhörung von Sachverständigen im Stuttgarter NSU-Untersuchungsausschuss hat die Aufklärung des Mordes an der Polizistin Michèle Kiesewetter eine neue Dynamik bekommen.

Der Mörder von nebenan

Von Wilhelm Reschl

Krawalle, hitzige Debatten, ein Sprengstoffanschlag: Die Wehrmachtsausstellung, die vor 20 Jahren eröffnet wurde, war die umstrittenste historische Exposition, die je in Deutschland gezeigt wurde.

Streit um Täter

Von Susanne Stiefel

Hinter den Kulissen schwelt ein neuer Konflikt in Korntal. Es geht um die Täterseite der Opferhilfe Korntal, die seit Herbst im Netz steht. Sie störe die Aufarbeitung des Missbrauchs in den Kinderheimen der Evangelischen Brüdergemeinde, heißt es.

Die Macho-Branche boomt wieder

Von Winfried Wolf

Es ist, als wäre nie etwas gewesen: kleinere Autos, spritsparend, umweltschonend. Scheinbar eine Debatte von gestern. Die Konzerne setzen auf Groß und Stark, die Autoindustrie kommt wieder als kraftstrotzende Macho-Branche daher.

Feuern aus vier Rohren

Von Winfried Wolf

Der Daimler-Konzern fährt Rekordgewinne ein, sein Chef Dieter Zetsche ein Rekordgehalt (8,4 Millionen), und das beflügelt ihn zu martialischen Aussagen. Bei der Präsentation der glänzenden Bilanz im Februar sagte der 61-Jährige: "Wir feuern aus allen Rohren." Unser Autor nimmt die Rohre unter die Lupe.

Eine einfache Denkfigur

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Die Aufklärung des "Schwarzen Donnerstag" geht bis April in die Pause und dann in die Verlängerung. Grüne und Sozialdemokraten wollen weiterhin versuchen, den endgültigen Beweis für politischen Druck auf die Polizei zu führen. Denn Indizien gibt es jede Menge.

 

Die Magie der Zahlen

Von Jürgen Lessat

Nach dem Ausscheiden des umstrittenen S-21- Projektsprechers Wolfgang Dietrich soll alles besser werden. Vor allem der Wahrheitsgehalt der Informationen. Daran darf man Zweifel haben – nach den jüngsten Erfolgsmeldungen des Kommunikationsbüros zu Stuttgart 21.

Der Studentenführer in Hitler-Pose

Von Oliver Stenzel; Karikaturen: medienarchiv68.de

Am 7. März 2015 wäre Rudi Dutschke, Galionsfigur der 68er-Studentenbewegung, 75 Jahre alt geworden. Dass er schon im Dezember 1979 starb, war die Folge eines Mordanschlags vom 11. April 1968. Unter den Studenten machten damals viele den Springer-Verlag für das Attentat verantwortlich, da dessen Zeitungen monatelang gegen "linke Randalierer" gehetzt hätten. Eine Galerie mit Karikaturen aus Springer-Blättern aus dieser Zeit.

KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:
















Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!