Der Hattrick

Von Rainer Nübel und Martin Storz (Fotos)

Im Alltag und in der Literatur finden sich tradierte Lebens- und Denkstrukturen, die vielen kaum noch bewusst sind. Dabei haben sie eine zeitaktuelle Bedeutung. Vor allem vermitteln sie strukturiertes Denken – eine Kompetenz, die in der Bildung wie im Beruf besonders wichtig ist. Die Kontext:Wochenzeitung putzt diese Denkmuster wieder blank, in einer fortlaufenden Erzählung. In dieser Ausgabe geht es um den Hattrick – und andere flotte Dreier.

Nicht borniert

Den meisten Demonstranten gegen Stuttgart 21 geht es nicht um egoistische Interessen, sondern um das Gemeinwohl. Das sagt jedenfalls Dieter Rucht von der Freien Universität Berlin, der als einer der besten Kenner der Protestbewegungen in Deutschland gilt.

Viel steht auf dem Spiel

Von Josef-Otto Freudenreich, Rainer Nübel und Susanne Stiefel

Seit die Entscheidung, ob S 21 gebaut wird oder nicht, näher rückt, stellt sich die Frage, wohin sich der Bürgerprotest bewegt. Anlass für die Kontext:Wochenzeitung, sich zu beschäftigen mit Motivlagen, der Stuttgarter Republik, Blockdenken und Fairplay. Diese Splitter sollen zur Diskussion und zum Weiterdenken in die Zukunft anregen. Denn viel steht auf dem Spiel.

Ja, verletzt!

Von unserer Redaktion

Ein Zivilpolizist ist bei der S-21-Demonstration am 20. Juni tatsächlich massiv attackiert worden. Laut einer ärztlichen Diagnose hat er eine Kehlkopfprellung erlitten. Eine solche Prellung kann lebensgefährlich sein. Ein 49-jähriger Demonstrant sitzt wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung in Untersuchungshaft.

Deutscher Samstag

Am sechsten Tage des Herrn beginnt nach einer Woche der fremdbestimmten Fron achtundvierzig Stunden lang das eigentliche Leben. Stimmt das Klischee? Zwölf Fotografen der Reportageagentur Zeitenspiegel gingen am gleichen Samstag dieser Frage nach. Eine Fotoreportage.

Kick it like Steffi

Von Susanne Stiefel und Frank Schultze/Zeitenspiegel (Fotos)

Der Ball ist weiblich. Das weiß Steffi Biester schon lange. Zur Fußball-WM der Frauen hat die Straßenfußballerin und Kickfair-Aktivistin junge Kickerinnen aus aller Welt nach Stuttgart geholt.

Steinfest denkt

Manchmal ist ein Schriftsteller ganz schnell. Heinrich Steinfest war Augenzeuge der Montagsdemonstration vom 20. Juni. Sofort danach setzte er sich an den Schreibtisch und formulierte seine Gedanken für die Kontext:Wochenzeitung. Ein subjektiver Blick.

Stresstest

Von Sandro Mattioli

Der geplante Tiefbahnhof Stuttgart 21, so war die Hoffnung vieler Gegner, werde am Stresstest scheitern – sei es wegen der nicht ausreichenden Leistungsfähigkeit oder wegen teurer Nachbesserungen, die nach der Computersimulation nötig werden. Doch jetzt schaut es so aus, als scheitere ein Minister am Stresstest: der Verkehrsminister Winfried Hermann.

Gedankenstriche

Von unserer Redaktion

Was hat Stuttgart 21 alles bewirkt. Ein friedlicher Protest aus der Mitte der Gesellschaft, humorvoll, kraftvoll, sachverständig. Stuttgart ist damit lebendig geworden. Doch je näher die Entscheidung über das Bahnprojekt rückt, umso mehr gewinnt man den Eindruck, dass Gefahr droht.

KONTEXT per E-Mail:  

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochs um 9 Uhr unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail. Datenschutz-Hinweis

Letzte Kommentare:
















Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!