Wir schweigen nicht

Von unserer Redaktion

Seit anderthalb Jahren liegt Kontext mit einem Neonazi im Rechtsstreit. Marcel Grauf, tätig für zwei AfD-Abgeordnete im Landtag von Baden-Württemberg, zerrt uns erneut vor Gericht – mit sechsstelligem Kostenrisiko für unsere Redaktion. Wir lassen uns nicht mundtot machen.

10 Kommentare

Gewalt und Männlichkeit

Von Thomas Gesterkamp (Interview)

Ob in Oslo, Paris oder Christchurch, auf dem Berliner Weihnachtsmarkt oder in Halle: Die Täter bei terroristischen Anschlägen sind fast immer männlichen Geschlechts. Früh untersucht hat dies Klaus Theweleit in seinem Klassiker "Männerphantasien". Der wird jetzt nach über 40 Jahren neu aufgelegt.

1 Kommentar

"Über Worte sind wir längst hinaus"

Von Andrea Röpke

Unsere Autorin recherchiert seit mehr als 25 Jahren zum Thema Rechtsextremismus. Sie und ihre FachkollegInnen werden beobachtet, bedroht, beleidigt und verklagt. "Der Kampf von rechts hat eine neue Qualität angenommen", warnt sie stellvertretend.

3 Kommentare

NSU-Daten von Vernichtung bedroht

Von Johanna Henkel-Waidhofer

Zehntausende Seiten zum NSU und darüber hinaus wurden vom Landesamt für Verfassungsschutz (LfV) eingescannt und aufbereitet. Das hat die Präsidentin des LfV, Beate Bube, vor den Untersuchungsausschüssen geschildert. Jetzt sind diese digitalen Bestände von Löschung bedroht.

Eine soziale Wende ist überfällig

Von Christoph Butterwegge

Der Markt richtet es nicht. Schon gar nicht, wenn es um Wohnen und vernünftige Mieten geht, sagt unser Autor. Der Armutsforscher Christoph Butterwegge hat sich in seinem demnächst erscheinenden Buch "Die zerrissene Republik" mit der wachsenden Ungleichheit in Deutschland beschäftigt. Ein Auszug vorab.

Das Schweigen der Streithähne

Von Jürgen Lessat

Jahrelang hat ein europäisches LKW-Kartell die Preise für Lastwagen abgesprochen. Während die Klagewelle vieler Speditionen und Kommunen rollt, bestreiten die Hersteller bislang, ihren Kunden geschadet zu haben. Außer in einem Fall: Die Daimler AG hat sich offenbar mit der Stadt Stuttgart auf einen Vergleich eingelassen.

Wenn Vielfalt Wurst ist

Von Josef-Otto Freudenreich

Winfried Kretschmann wäre die ideale Werbeikone für die Zeitungsverleger. Keiner spricht so gut über sie, obwohl es dafür keinen Grund gibt. Fehlt nur noch, dass er sie zum Sturmgeschütz der Demokratie erklärt.

2 Kommentare

Augenwischerei

Von Gerhard Manthey

Die Imagekampagne der baden-württembergischen Zeitungsverleger trägt 48 Unterschriften und den Titel: "Die beste Zeit für guten Journalismus ist jetzt". Unser Autor fragt sich: Was soll das?

1 Kommentar

Wo sind die Chefinnen?

Von Bascha Mika

In den Führungsetagen deutscher Print- und Onlinemedien sitzen immer noch deutlich weniger Frauen als Männer. Besonders düster sieht es bei den Regionalzeitungen aus. Das zeigt auch ein Blick auf die Image-Kampagne des südwestdeutschen Verlegerverbands.

Die Stunde der Pharisäer

Von unseren KollegInnen

Journalisten geben alles, jeden Tag, damit ihre Leser alles erfahren. So behaupten es die Zeitungsverleger im Land. Sie wollen, dass ihre Angestellten Gesicht zeigen. Die Chefredakteurin der "Ludwigsburger Kreiszeitung" findet, es sei nicht die Zeit für dicke Backen.

Freud' und Sorg' im Lenkungskreis

Von Oliver Stenzel

Der Lenkungskreis zu Stuttgart 21 tagte mal wieder. Gebangt wird um das heilbringende ETCS. Wie es mit dem Flughafenbahnhof weitergeht, das weiß auch noch kein Mensch. Und dann war da noch eine Arbeitsgruppe.

5 Kommentare

"Eine schöne WG"

Von Dietrich Heißenbüttel

Die Milliarde ist auf dem Tisch. Die hohe Zahl für die Sanierung des Stuttgarter Opernhauses droht freilich, die näherliegende Frage nach dem Interim und der Wagenhalle zu überdecken. Kontext hat sich bei einigen der Beteiligten umgehört.

1 Kommentar

Der Hölle so nah

Von Rupert Koppold Fotos: Joachim E. Röttgers

Die Stadtbahnhaltestelle "Staatsgalerie" wird wegen der querenden S-21-Gleise angehoben und verlegt. Der Neubau aber wird und wird nicht fertig. Deshalb muss die alte Haltestelle, der Zugang zu Baden-Württembergs Kunstmuseum, eingeschränkt weiter betrieben werden. Man kann ihr beim Verfall zusehen.

1 Kommentar

KONTEXT per E-Mail

Durch diese Anmeldung erhalten Sie regelmäßig immer mittwochvormittags unsere neueste Ausgabe unkompliziert per E-Mail.JETZT ANMELDEN

Letzte Kommentare:




Ausgabe 450 / Wir schweigen nicht / Peter Bahn / vor 1 Stunde 24 Minuten
Kann man auch per PayPal spenden?








Ausgabe 450 / Wir schweigen nicht / Nick Rudnick / vor 21 Stunden 27 Minuten
Auf hoher See und vor Gericht ...




Die KONTEXT:Wochenzeitung lebt vor allem von den kleinen und großen Spenden ihrer Leserinnen und Leser.
Unterstützen Sie KONTEXT jetzt!